Dresdner SC verliert in der Champions League 0:3 in Omsk

31.10.2013 – PM:

Die Volleyballerinnen des Dresdner SC mussten am Donnerstag in Russland die erste Saisonniederlage einstecken. Das Team von Trainer Alexander Waibl unterlag am zweiten Spieltag der 2014 CEV DenizBank Volleyball Champions League Omichka OMSK REGION mit 0:3 (21:25, 16:25, 17:25). Nach 75 Minuten verwandelte Natalya Mammadova vor 4.100 Zuschauern den ersten Matchball. Erfolgreichste Punktesammlerin war die Kubanerin Nancy Carrillo mit 17 Punkten, gefolgt von Mammadova mit elf. Auf DSC-Seite gelangen Kapitän Stefanie Karg neun, Shanice Marcelle acht Punkte. Im Pool A belegt das Team nun Tabellenplatz drei.

„Wir sind sehr gut in das Spiel gestartet und haben gut in der Block-Feld-Abwehr agiert. Mit zunehmendem Spielverlauf hat Omsk mehr immer Druck im Aufschlag ausüben können. Wir sind in der Annahme in Schwierigkeiten geraten und konnten unser schnelles Angriffsspiel nicht aufbauen. Dennoch bin ich zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft“, sagte Trainer Alexander Waibl nach der Partie.

Bereits am Sonnabend steht für die DSC-Volleyballerinnen das nächste Pflichtspiel in der Bundesliga auf dem Plan. Das Team von Cheftrainer Alexander Waibl trifft dann auswärts auf den SC Potsdam. 

Kommentar verfassen