Volleyball-Bundesliga: Topspiel zwischen Wiesbaden und Vilsbiburg

13.10.2014 – PM VoBL:

Volleyball-Bundesliga: Am 18. Oktober (Start: 14.30 Uhr) geht es endlich los! Die Saison der 1. Volleyball-Bundesliga der Frauen beginnt. Gleich zum Auftakt gibt es einen echten Kracher: Der VC Wiesbaden trifft in seiner neuen Heimspielarena, der Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit, auf den Vizemeister und DVV-Pokalsieger Rote Raben Vilsbiburg. Damit bekommt es der Dritte mit dem Zweitplatzierten der Vorsaison zu tun.

Volleyball-Bundesliga: Topspiel zwischen Wiesbaden und Vilsbiburg - Daniel Schmidt, Andreas Vollmer, Regina Mapeli Burchardt, Nicole Fetting, Günter Higelin und Frank Bleydorn - Foto: Detlef Gottwald
Volleyball-Bundesliga: Topspiel zwischen Wiesbaden und Vilsbiburg – Daniel Schmidt, Andreas Vollmer, Regina Mapeli Burchardt, Nicole Fetting, Günter Higelin und Frank Bleydorn – Foto: Detlef Gottwald

Wiesbaden-Trainer Andreas Vollmer traut seinem Team eine gute Saison zu. „Durch die neue Halle haben wir bessere Trainingsbedingungen als im Vorjahr. Wir haben die Möglichkeit, regelmäßig in unserer Spielhalle – und somit quasi unter wettkampfähnlichen Bedingungen – zu trainieren. Deshalb sind wir besser eingespielt. Das gibt uns vielleicht die Möglichkeit, noch besser als in der vorherigen Spielzeit abzuschneiden.“ Vollmer betont aber auch die Ausgeglichenheit der Liga. „Natürlich werden Dresden als Meister die besten Chancen eingeräumt. Aber es gibt gleich eine Vielzahl von Mannschaften, die oben mitspielen können.“

Deshalb wird der Gegner aus Niederbayern auch nicht unterschätzt. „Wir wissen, wer da mit Vilsbiburg kommt“, so VCW-Spielführerin Regina Mapeli Burchardt am Dienstag bei einer Pressekonferenz. „Wir wissen aber auch, was wir können.“ So sind Anspannung und Vorfreude gleichermaßen riesig. „Es ist das erste Bundesligaspiel in unserer neuen Arena. Deshalb ist das auch für uns ein ganz neues Gefühl“, fährt die Kapitänin fort. Es wird also Zeit, dass die neue Saison beginnt.

Kommentar verfassen