Sotchi 2014 Paralympics: Paralympische Medaillen auf Briefmarken

11.03.2014 – PM Sotchi 2014 Paralympics / SPORT4Final:

Sotchi 2014 Paralympics: Der Erinnerung an Russlands erste Paralympische Winterspiele ist ein einzigartiges Blatt von drei Briefmarken gewidmet, dass die Medaillen der Paralympics 2014 in Sotchi als Teil des Sotchi 2014 Philatelie-Programm vorstellt.

Sotchi 2014 Paralympics: Paralympischer Briefmarkensatz - Foto: Sotchi 2014 Paralympic Winter Games
Sotchi 2014 Paralympics: Paralympischer Briefmarkensatz – Foto: Sotchi 2014 Paralympic Winter Games

Der Präsident des Internationalen Paralympischen Komitees Sir Philip Craven, der stellvertretende Ministerpräsident der Russischen Föderation Dmitri Kosak, der Präsident des Organisationskomitees Sotchi 2014 Dmitry Chernyshenko und der stellvertretende Leiter der Bundeskommunikationsagentur Igor Chursin nahmen an der feierlichen Vorstellung teil.

Sotchi 2014 Paralympics: Die Vorstellung des Paralympischen Briefmarkensatzes - Foto: Sotchi 2014 Paralympic Winter Games
Sotchi 2014 Paralympics: Die Vorstellung des Paralympischen Briefmarkensatzes – Igor Chursin, Dmitri Kosak, Sir Philip Craven (v.l.) – Foto: Sotchi 2014 Paralympic Winter Games

Der Briefmarkenbogen besteht aus drei einzigartigen Stempeln, welche die Medaillen der Paralympischen Winterspiele in Sotchi (Gold, Silber und Bronze) darstellen. Diese Stempel sind in Gestaltung und Nutzung als innovative Technologie einzigartig. Drei Arten von Metallic-Lack – Bronze, Silber und Gold – wurden auch als „Warmumformung“ verwendet. Diese Technologie gibt dem Bild der Medaille einen 3D-Effekt.

Sotchi 2014 Paralympics: Sir Philip Craven und der Paralympische Briefmarkensatz - Foto: Sotchi 2014 Paralympic Winter Games
Sotchi 2014 Paralympics: Sir Philip Craven und der Paralympische Briefmarkensatz – Foto: Sotchi 2014 Paralympic Winter Games

Es sind 150.000 Exemplare des neuen Blattes im Umlauf. Jede Marke hat ihre eigene Konfession: Der Stempel mit Bild der Goldmedaille ist 75 Rubel, die Silbermedaille ist 50 Rubel und die Bronzemedaille ist 25 Rubel wert. Die Größe des Bogens liegt bei 136×80 mm.

Sotchi 2014 Briefmarkenprogramm

Briefmarken-Produkte haben alle modernen Olympischen Spiele seit 1896 begleitet. Vom Gastland ausgestellte Briefmarken sind ein Teil jeder Olympiade und, ohne Zweifel, wertvolle Stücke in Briefmarkensammlungen.

Sotchi 2014 Paralympics: Paralympischer Briefmarkensatz - Foto: Sotchi 2014 Paralympic Winter Games
Sotchi 2014 Paralympics: Paralympischer Briefmarkensatz – Foto: Sotchi 2014 Paralympic Winter Games

Das Sotchi 2014 Briefmarkenprogramm begann im Jahr 2011 mit der Einführung eines Briefmarkenbogens mit dem Stempel „Sotchi – Austragungsort der XXII. Olympischen Winterspiele im Jahr 2014″. Danach erschienen auch die ersten Briefmarken der Serie „XXII. Olympische Winterspiele in Sotchi. Tourismus an der Schwarzmeerküste von Russland“ und „XXII. Olympische Winterspiele in Sotchi. Olympischer Wintersport.“ Die Gesamtauflage aller im Jahr 2011 herausgegebenen Briefmarken betrug mehr als 10 Millionen, während im Jahr 2012 diese Auflage rund 12 Millionen erreichte. 

Alles in allem wurden bis zu Beginn der Olympischen Winterspiele 2014 in Sotchi 8 Blätter Briefmarken, 50 Briefmarken, 2 Umschläge mit dem Originalstempel und über 50 Bilder mit Umschlägen und Karten fertig gestellt. Die für Sotchi 2014 verwendeten Themen sind Wintersport, die Maskottchen der Spiele 2014, die Olympischen Sportstätten, der Olympische Fackellauf, Sportlegenden und Ansichten der Region Krasnodar.

Außerdem konnten zum ersten Mal in der russischen Geschichte als auch in der Geschichte der Olympischen Bewegung Briefmarken mit einem zweidimensionalen Barcode für die Anerkennung auf mobilen Geräten veröffentlicht werden. Die Briefmarke ist durch das Bild des offiziellen Logos der XXII. Olympischen Winterspiele in Sotchi und dem zweidimensionalen Barcode mit einem verschlüsselten Link gekennzeichnet. 

Kommentar verfassen