Handball EM 2018: Tobias Reichmann „Wir wollen Titel verteidigen“

Beitrag teilen
Handball EM 2018 – Tobias Reichmann - DHB - Deutschland - bad boys – MT Melsungen Foto: SPORT4FINAL
Handball EM 2018 – Tobias Reichmann – DHB – Deutschland – bad boys – MT Melsungen Foto: SPORT4FINAL

Handball EM 2018 Kroatien: Im zweiten Vorrunden-Match der Handball EHF EURO trifft Deutschland auf den WM-Dritten Slowenien.

Handball EM: SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp im Interview mit Tobias Reichmann, der bereits Europameister und EM-All-Star 2016 sowie dreifacher Champions-League-Sieger (THW Kiel 2010,2012 und KS Kielce 2016) wurde.

„Christian Prokop legt sein Augenmerk auf viele Kleinigkeiten.“

Mehr zum Thema Handball EM 2018:

Handball EM 2018: Deutschland mit Kantersieg gegen Montenegro

Handball EM 2018: Messlatte Medaille. Christian Prokops EURO-Kader

Handball EM 2018: Christian Prokop und bad boys unter Erfolgsdruck. Top-Favoriten, Modus

Handball EM 2018: Deutschlands Titel-Mission. Modus, Termine, News, TV-Übertragung

Handball EM 2018 Kroatien: Spielplan und Modus

SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp berichtet LIVE aus Zagreb.

15.01.2018 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball EM 2018 Kroatien: 

Montenegro:

„Gute Stimmung und Selbstbewusstsein nach dem Auftaktsieg haben wir getankt.“

Abwehr:

„Vieles hat gut funktioniert. Kompakte, solide Abwehr ist bei stärkeren Gegnern erforderlich mit einer guten Abstimmung mit den Torhütern zusammen. Wegen der Abstimmung trainieren wir viel Abwehr, weil es ein anderes System ist.“

Abwehr-Vergleich Prokop zu Sigurdsson:

„Das ist auch eine 6:0-Deckung, die offensiver ausgerichtet ist und wir müssen schneller heraus treten.“

Angriff:

„Wir müssen sehr diszipliniert gegen Slowenien spielen.“

Besondere an Christian Prokop:

„Er legt sein Augenmerk auf viele Kleinigkeiten. Bspw. müssen wir exakt die Abwehr spielen und viel miteinander reden. Im Angriff muss jeder auch wissen, was er zu tun hat und sich untereinander verstehen.“

Sieg-Flow in Polen 2016 und auch in Kroatien:

„Das kann hier definitiv auch passieren. Egal, wer gegen Montenegro auf der Platte stand, es gab keinen Abbruch im Spielfluss in Abwehr und Angriff. Das kann noch sehr positiv für uns im Turnier werden.“

Parallel-Gruppe mit Spanien und Dänemark:

„Wir müssen auf uns gucken. Wir haben noch zwei sehr schwere Spiele in der Vorrunde. Die Zuschauer werden noch ordentlich Dampf machen.“

Drucksituation Halbfinale:

„Eher positiv. Wir fahren als amtierender Europameister hier her. Natürlich sagt man nicht, wir gucken mal wie es läuft. Man will immer alle Spiele gewinnen. Natürlich wollen wir den Titel verteidigen. Wir sind eine junge, hungrige Mannschaft, die das Potential hat, es wieder zu schaffen. Aber wir müssen von uns selbst ein wenig den Druck herunter nehmen. Denn die Leistungsdichte in Europa ist sehr hoch. Da ist auch die Tagesform mitentscheidend. Aber wir wissen, dass wir das Potential haben. Wir haben auch die Lehren aus der Handball WM letztes Jahr gezogen. Ein Spiel gegen Katar, das wir unter Kontrolle hatten, verloren wir durch eigenes Unvermögen. Das darf nicht mehr passieren.“

Abschluss Vorrunde:

„Wir wollen mit der maximalen Punktausbeute in die nächste Runde gehen.“

Vielen Dank und viel Erfolg Tobias Reichmann.

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.