SG Flensburg-Handewitt unterlag beim FC Porto

SG Flensburg-Handewitt - Handball Bundesliga und EHF Champions League Saison 2021-2022 - Copyright: SG Flensburg-Handewitt
SG Flensburg-Handewitt – Handball Bundesliga und EHF Champions League Saison 2021-2022 – Copyright: SG Flensburg-Handewitt

Handball EHF Champions League Männer, 2. Spieltag: FC Porto vs. SG Flensburg-Handewitt.

Die SG Flensburg-Handewitt musste sich dem FC Porto mit 27:28 (12:13) Toren geschlagen geben. Damit liegt sie vorerst mit 0:4 Punkten am Ende der sehr starken Staffel B in der EHF Champions League. Die besten Torschützen waren Hampus Wanne (8/2) und Johannes Golla (5).

24.09.2021 – PM SGFH / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball EHF Champions League Männer – SG Flensburg-Handewitt: Anton Lindskog reiste nicht nach und blieb zu Hause. Und auch Kevin Möller fehlte. Er und Freundin Luise erwarten das erste Kind. Dafür war der junge Keeper Felix Backhaus mit in den Flieger gestiegen. Bei Anpfiff stand aber natürlich Benjamin Buric zwischen den Pfosten. Der sorgte nach vier Minuten für das erste Glanzlicht der Gäste: ein gehaltener Siebenmeter.

Seine Vorderleute hatten bis dahin nur Fahrkarten produziert. Es war für den eingelaufen Lasse Svan eine Kapitäns-Aufgabe, vom Kreis das erste Tor der SG Flensburg-Handewitt zu erzielen. Da waren bereits 6:30 Minuten verstrichen. Oscar von Oettingen verdiente sich früh erste Sporen und glich zum 4:4 aus. Die 6:0-Abwehr hatte ein paar Probleme am Kreis. Der FC Porto zog auf 10:7 davon. Der letzte Angriff des ersten Durchgangs konnte so genau ausgechöpft werden, dass Hampus Wanne praktisch mit der Sirene vom linken Flügel zum 12:13-Anschluss einlochte.

Es musste aber abgewartet werden, wie sich die Unterschiede bei der Personalstärke auswirken würde. Es trafen nur zehn SG-Profis auf ein komplettes Porto-Team. Die Gäste kamen gut in den zweiten Durchgang. Mads Mensah schaffte gleich den Ausgleich. Hampus Wanne hatte wieder gutes Zielwasser und vollendete einen Gegenstoß zur 18:17-Führung. Als Jim Gottfridsson nachlegte, nahm die Porto-Bank eine Auszeit. Nun sollte es eine 7:6-Taktik richten. In der frenetischen Stimmung schafften die Hausherren schnell das 21:21, so dass es für Maik Machulla Zeit war zu intervenieren.

Jim Gottfridsson erhielt eine schöpferische Pause. Dafür war Aaron Mensing zur Stelle und beförderte das Ergebnis mit drei Toren auf 22:24. Die 30 mitgereisten Schlachtenbummler waren aus dem Häuschen. Die SG Flensburg-Handewitt hatte Oberwasser, zumal Benjamin Buric immer wieder Nadelstiche setzte. Beim 24:27 sah es glänzend aus. Doch die letzten Minuten gingen an den FC Porto. Bitter, dass der letzte Angriff 15 Sekunden vor Schluss versandete und die Gastgeber mit der letzten Aktion den entscheidenden Siebenmeter zugesprochen bekamen.

Statistik:

FC Porto vs. SG Flensburg-Handewitt 28:27 (13:12)

FC Porto: Frandsen (10 Paraden), Mitrevski (6 Paraden, ab 43.) – Valdes (2), Iturriza (2), Cruz (4), de Abreu, M´Bengue, Silva (3), Salina (6), Sliskovic (2), Fernandes, Branquinho (1), Silva da Borges (3), Areia (3/2), Alves (2), Magalhaes

SG Flensburg-Handewitt: Buric (13/1 Parade) – Golla (5), Hald, Svan (4), von Oettingen (2), Wanne (8/2), Steinhauser, Mensah (2), Gottfridsson (3), Mensing (3)

Schiedsrichter: Nikolov/Nachevski (Mazedonien); Zeitstrafen: 8:4 Minuten (Valdez 4, M´Bengue 2, Salina 2 – Golla 4); Siebenmeter: 3/2:2/2 (Buric hält gegen Alves); Zuschauer: 695

Spielfilm: 3:0 (6.), 3:2 (9.), 4:4 (12.), 6:4 (14.), 6:6 (16.), 7:7 (17.), 10:7 (21.), 11:8 (23.), 11:10 (26.), 13:11 (28.) – 13:13 (32.), 15:13 (34.), 15:15 (35.), 17:16 (38.), 17:20 (42.), 18:21 (44.), 21:21 (46.), 22:22 (50.), 22:25 (52.), 23:26 (54.), 24:27 (56.)

Top-Beiträge:

SPORT4FINAL Best of

Handball DHB-Team: Neuanfang nach jahrelanger Stagnation

Handball Deutschland: Anspruch und Wirklichkeit. Das DHB-Dilemma

Olympia Tokio 2020 Handball: Gescheiterte DHB-Mission. Stagnation unter Alfred Gislason

Fußball EM 2021 UEFA EURO Kommentar: Deutschland – Mittelmaß statt Weltklasse

Fußball EM 2021: England erzwang Deutschland K.-O. im EURO-Achtelfinale

Fußball EM 2021 Kommentar: Deutschland – Stagnation, Fortschritt, Rückschritt

Handball Olympia Tokio: Alfred Gislasons Kern-Team Deutschland

Handball DHB Männer: Der Weltspitze ein Stück näher

Täve Schur, Deutschlands Sport-Legende, feiert 90. Geburtstag

DHB zwischen WM-Debakel und Olympia-Vision

Deutschland fehlt Weltklasse Performance

Kommentar: Deutschland von Weltklasse weit weg

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für Deutschland

Deutschlands WM-Debakel und Olympia-Gold-Vision

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für DHB-Team

Handball EM 2020: Deutschlands Frauen mit Stagnation

EHF EURO: Deutschland in Stagnations-Phase

Sport Aktuell

ZEPPI

Fußball Bundesliga Neustart – Ein fatales Signal

ZEPPI Top Beiträge

ZEPPI Sport News

Fußball Bundesliga Neustart – Das falsche Signal

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Handball Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Handball EM: Deutschlands Prädikate. Von Pekeler bis Gensheimer

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

ZEPPI Kolumne

Dialog mit meinem Enkel

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Kommentar verfassen