Pokal-Final4 2014: „Pokalgeflüster“ nach Traumfinale

28.04.2014 – Pokal-Final4 / SPORT4Final:

Pokal-Final4 2014 in Leipzig:

Nach dem großen Pokal-Final4-Endspiel zwischen dem HC Leipzig und der HSG Blomberg-Lippe „sammelte“ SPORT4Final-Redakteur Live-Stimmen von den Protagonisten des Pokalgeschehens sowie Foto-Impressionen ein:

Pokal-Final4 2014 Leipzig: Die Spielerinnen des Pokalsiegers HC Leipzig - Foto: SPORT4Final
Pokal-Final4 2014 Leipzig: Die Spielerinnen des Pokalsiegers HC Leipzig – Foto: SPORT4Final

Pokal-Final4: HC Leipzig triumphiert gegen Blomberg-Lippe in Europapokal-Atmosphäre

Pokal-Final4 2014: HC Leipzig neuer Pokal-Champion im „Finale dahoam“

Pokal-Final4: Leverkusener A-Jugend erneut Deutscher Meister

 

Philipp Pentke (Torhüter Chemnitzer FC):

„Ein furioses Wochenende. Für Maura war es richtig schön, nach drei Jahren endlich wieder mal einen Titel zu haben.“

Maura Visser:

„Die letzten drei Jahre und wenn man vor allem diese Saison mit vielen schwierigen Phasen erlebt hat, geht alles so durch den Kopf und dann ist es einfach schön. Den Druck haben wir hier zu Hause schon gespürt. Es war die letzten Wochen nicht einfach, seit wir gegen den Thüringer HC mit vielen Toren verloren haben. Es war nicht immer schön, aber wir haben im Training etwas geändert. Ich hatte heute eigentlich nie das Gefühl, dass wir verlieren.“

Pokal-Final4 2014 Leipzig: Maura Visser und Philipp Pentke waren gefragte Interviewpartner - Foto: SPORT4Final
Pokal-Final4 2014 Leipzig: Maura Visser und Philipp Pentke waren gefragte Interviewpartner – Foto: SPORT4Final

Melanie Herrmann:

„Meine Leistung war heute in Ordnung. Es war ja eigentlich abzusehen, dass es nur für ein Jahr in Leipzig ist.“

Max Berthold (Trainer HC Leipzig):

„Wenn wir uns heute auch schon gedanklich auf dem Balkon gefunden hätten, dann hätte wahrscheinlich Blomberg das auch wieder bestraft. Wir würden aber auch gern öfter hier stehen.“

Karolina Kudlacz:

„Es war keine Belastung für uns, das war eine große Herausforderung, auf die wir lange gewartet haben. Es war heute unheimlich. Das sind Gefühle, die man nie im Leben vergisst. Danke an die Fans, die unser siebenter Feldspieler waren. Wir sind sehr stolz. Großes Lob an die Trainer, die es auch nicht leicht hatten, im Januar reinzuspringen und nach diesen großen Tiefen die Linien und den Weg uns zu zeigen.“

Pokal-Final4 2014 Leipzig: Die Spielerinnen des Pokalsiegers HC Leipzig - Foto: SPORT4Final
Pokal-Final4 2014 Leipzig: Die Spielerinnen des Pokalsiegers HC Leipzig – Foto: SPORT4Final

Kay-Sven Hähner:

„Eine wahnsinnige Erleichterung, dass dieser Event so reibungslos über die Bühne ging. Ich bin stolz auf die Mädels. Stolz auf das Orga-Team. Es hat sich so wie Europapokalstimmung angefühlt. Wir sind echt stolz drauf, dass wir das so gelöst haben.“

Andre Fuhr (Trainer HSG Blomberg-Lippe):

„Es ist nur Freude und Stolz auf diese Leistung. Kämpferisch waren wir immer da. Wir haben den Ausfall von unserer Topspielerin Xenia Smits kompensieren müssen, das darf man ja nicht vergessen. Spielerisch fehlt uns die individuelle Klasse, die die Leipzigerinnen haben.“  

Pokal-Final4 2014 Leipzig: Glückliche Frauen vom HC Leipzig - Anne Ulbricht, Anne Hubinger und Saskia Lang - Foto: SPORT4Final
Pokal-Final4 2014 Leipzig: Glückliche Frauen vom HC Leipzig – Anne Ulbricht, Anne Hubinger und Saskia Lang – Foto: SPORT4Final

Bernhard Bauer (DHB-Präsident):

„Es war ein grandioses Veranstaltungsprozedere. Leipzig hat den Titel verdient gewonnen.“

Berndt Dugall (HBF-Vorsitzender):

„Die Ausrichtung des Final4 war in diesem Jahr eine knappe Angelegenheit. Im nächsten Jahr wird das Viertelfinale des Pokals im Januar sein und das Finale Ende Mai. Somit kann man für die Veranstaltung länger planen.“  

Kommentar verfassen