Handball EHF Finals: Rhein-Neckar Löwen mit Kim Ekdahl Du Rietz

Kim Ekdahl Du Rietz - Foto: Rhein-Neckar Löwen
Kim Ekdahl Du Rietz – Foto: Rhein-Neckar Löwen

Handball EHF Finals 2021 European League Männer: Die Rhein-Neckar Löwen können bei den EHF Finals am kommenden Wochenende auf prominente Unterstützung eines alten Bekannten bauen.

Rückraumspieler Kim Ekdahl Du Rietz wird wieder das Trikot der Rhein-Neckar Löwen tragen, wenn es für die Badener darum geht, den zweiten Europapokalsieg nach 2013 einzufahren.

21.05.2021 – PM RNL / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball EHF Finals 2021 European League Männer: Der 31-Jährige Kim Ekdahl Du Rietz hatte seine Karriere ursprünglich im Sommer 2017 beendet, half dann aber 2018 schon einmal bei den Löwen aus, ehe er im Anschluss einen Zwei-Jahres-Vertrag beim französischen Spitzenclub Paris St. Germain unterzeichnete. Sein letztes Spiel bestritt Du Rietz am 5. März 2020 für Paris gegen Nimes. Anschließend begann der Rechtshänder ein Studium in Hong-Kong. Aktuell hat Du Rietz Semesterferien und befindet sich auf Urlaub in der Rhein-Neckar Region.

Der Kontakt zu den Rhein-Neckar Löwen ist nie abgerissen. Ich hatte die schönste Zeit meiner Karriere als Spieler bei den Löwen. Als ich erfahren habe, dass die Mannschaft vor dem Finalturnier große Verletzungsprobleme hat, haben wir uns zusammen gesetzt und überlegt, ob ich den Jungs noch einmal helfen kann. Ich habe mich auch in Hong-Kong fit gehalten, bin aber körperlich natürlich kein Leistungssportler mehr. Nach ein paar gemeinsamen Trainingseinheiten denke ich, dass ich meinen Mitspielern in der aktuellen Zeit wenigstens ein bischen helfen kann“, so der langjährige Publikumsliebling, der gleichzeitig ankündigt, nur für das kommende Wochenende nochmals für seinen Herzensklub auflaufen zu wollen.

Wir sind unheimlich stolz, dass sich Kim sofort bereit erklärt hat, das Trikot der Rhein-Neckar Löwen zu tragen, um uns zu helfen. Allein durch seine Erfahrung und individuelle Klasse ist er für uns kurzfristig eine Verstärkung und Entlastung für unseren Kader“, kommentierte Oliver Roggisch, sportlicher Leiter der Löwen, den Transfer. „Wir können nur Danke sagen, dass uns Kim am kommenden Wochenende schon zum zweiten Mal nach seinem ursprünglichen Karriereende unterstützt. Einmal Löwe – immer Löwe, dieser Spruch passt wohl zu niemandem besser als zu Kim. Dass wir ohne Zuschauer spielen müssen, ist so bedauerlich. Ich bin mir sicher, dass unsere Fans Kim einen unvergesslichen Empfang bereitet hätten“, so Löwen-Geschäftsführerin Jennifer Kettemann.

Kim Ekdahl Du Rietz absolvierte zwischen 2012 und 2017 sowie bei seinem ersten Comeback 2018 insgesamt 170 Bundesliga-Spiele für die Rhein-Neckar Löwen, in denen er insgesamt 587 Tore erzielte. Neben dem EHF-Cup-Sieg 2013 und der deutschen Meisterschaft 2017 feierte „Kimi“ 2018 den ersten Pokal-Triumph der Klub-Geschichte mit und trug durch seinen einmaligen Handball-Stil einen wesentlichen Teil zu diesen Erfolgen bei. Kaum jemand interpretiert(e) den Sport so dynamisch, kompromisslos und schier unaufhaltsam wie der 96-fache schwedische Nationalspieler, den unter anderem mit Löwen-Torwart Mikael Appelgren eine enge Freundschaft verbindet.

Top-Beiträge:

Handball Olympia Tokio: Alfred Gislasons Kern-Team Deutschland

Olympia Tokio 2020 Handball Turniere: Auslosung. Stimmen. Spielplan

Handball DHB Männer: Der Weltspitze ein Stück näher

Täve Schur, Deutschlands Sport-Legende, feiert 90. Geburtstag

DHB zwischen WM-Debakel und Olympia-Vision

Deutschland fehlt Weltklasse Performance

Kommentar: Deutschland von Weltklasse weit weg

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für Deutschland

Deutschlands WM-Debakel und Olympia-Gold-Vision

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für DHB-Team

Handball EM 2020: Deutschlands Frauen mit Stagnation

EHF EURO: Deutschland in Stagnations-Phase

Sport Aktuell

ZEPPI

Fußball Bundesliga Neustart – Ein fatales Signal

ZEPPI Top Beiträge

ZEPPI Sport News

Fußball Bundesliga Neustart – Das falsche Signal

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Handball Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Handball EM: Deutschlands Prädikate. Von Pekeler bis Gensheimer

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

ZEPPI Kolumne

Dialog mit meinem Enkel

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Kommentar verfassen