Thüringer HC chancenlos gegen SG BBM Bietigheim

Thüringer HC - Handball Bundesliga Saison 2021-2022 - Copyright: Thüringer HC
Thüringer HC – Handball Bundesliga Saison 2021-2022 – Copyright: Thüringer HC

Handball Bundesliga Frauen Topspiel, 5. Spieltag: Thüringer HC vs. SG BBM Bietigheim.

Die SG BBM Bietigheim gewann beim Thüringer HC mit 33:24 (20:12) Toren hoch verdient. Es offenbarte sich ein Klassenunterschied in der Performance zwischen beiden Teams.

SG BBM Bietigheim - Handball Bundesliga Saison 2021-2022 - Hintere Reihe (v.l.) Danick Snelder, Inger Smits, Xenia Smits, Kelly Dulfer, Luisa Schulze, Kim Naidzinavicius, Stine Jörgensen. Mittlere Reihe v.l.: Cheftrainer Markus Gaugisch, Athletiktrainer Felix Bauer, Julia Maidhof, Karolina Kudlacz-Gloc, Nele Reimer, Co-Trainer Frederick Griesbach, Torwarttrainer Vicente Alamo, Maskottchen Lotte. Untere Reihe (v.l.): Jenny Behrend, Antje Lauenroth, Lieke van der Linden, Melinda Szikora, Gabriela Moreschi, Emily Sando, Trine Ostergaard, Veronika Mala - Copyright: SG BBM Bietigheim
SG BBM Bietigheim – Handball Bundesliga Saison 2021-2022 – Hintere Reihe (v.l.) Danick Snelder, Inger Smits, Xenia Smits, Kelly Dulfer, Luisa Schulze, Kim Naidzinavicius, Stine Jörgensen. Mittlere Reihe v.l.: Cheftrainer Markus Gaugisch, Athletiktrainer Felix Bauer, Julia Maidhof, Karolina Kudlacz-Gloc, Nele Reimer, Co-Trainer Frederick Griesbach, Torwarttrainer Vicente Alamo, Maskottchen Lotte. Untere Reihe (v.l.): Jenny Behrend, Antje Lauenroth, Lieke van der Linden, Melinda Szikora, Gabriela Moreschi, Emily Sando, Trine Ostergaard, Veronika Mala – Copyright: SG BBM Bietigheim

29.09.2021 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball Bundesliga Frauen Topspiel: Die SG BBM Bietigheim war in der ersten Halbzeit dem Gastgeber Thüringer HC in allen handballerischen Tugenden überlegen und es offenbarte sich ein Klassenunterschied: Abwehr, Angriff, Gegenstoß, Rückzugsverhalten, technische Fehler und „geistiges“ Spielverständnis.

Beim Thüringer HC war der Sieges- und Kampfeswille zwar vorhanden, aber der Matchplan ging schon früh verloren und die sportlichen Fähigkeiten zeigten sich limitiert, Teamplay kaum vorhanden. THC-Coach Müller nahm schon in der 18. Minute seine zweite Auszeit – das sagte schon Vieles aus. Keine kompakt stehende Abwehr und ein unstrukturiertes, fehlerbehaftetes Angriffsspiel – so waren die Gäste niemals zu bezwingen.

In der zweiten Halbzeit änderten sich die Kräfteverhältnisse nicht auf der Platte. Die SG BBM Bietigheim brachte die Begegnung souverän in den Sieghafen. Der Thüringer HC war an diesem Abend kein gleichwertiger Gegner, weil auch weit weg von der eigenen Normalform. Der deutsche Pokalsieger musste lange nicht an sein Leistungsvermögen heran gehen und gewann hoch verdient.

SG BBM Bietigheim Cheftrainer Markus Gaugisch: „Es war ein souveräner Sieg. Wir haben schnörkellos unser Spiel durchgezogen und unsere Stärken gezeigt, dazu sehr gut verteidigt. Wir hatten immer eine Antwort parat. Großartig war die Unterstützung unserer mitgereisten Fans, so darf es am Sonntag weiter gehen.“

Statistik: Handball Bundesliga Frauen, 5. Spieltag, 29.09.2021, 19:30 Uhr

Thüringer HC vs. SG BBM Bietigheim 24:33 (12:20)

Woman of the Match: Kelly Dulfer (SG BBM Bietigheim)

Spielfilm: 0:1 Mala (1.), 0:2 Dulfer (2.), 1:2 Huber (3.), 1:3 Snelder (3.), 1:4 Ostergaard (4.), 2:4 Niederwieser (4.), 2:5 Mala (5. – TGS), 3:5 Zachova (5. – 7m), 3:6 (7.), Auszeit Thüringer HC (8.), 4:6 Tsakalou (9. – ÜBZ), 4:7 Maidhof (10. – 7m), 5:7 Zachova (11.), 6:8 Niederwieser (12.), 6:9 Maidhof (13.), 7:9 Tsakalou (13.), 7:10 Maidhof (15. – 7m), 8:11 Dulfer (16.), 8:12 X. Smits (17. – TGS), 8:13 Dulfer (18.), Auszeit Thüringer HC (18.), 9:13 Tsakalou (19.), 9:14 Mala (19. – ÜBZ), 9:15 Ostergaard (21. – ÜBZ), 9:16 X. Smits (23. – TGS), 10:16 Jakubisova (24.), 10:17 Reimer (24. – TGS), 10:18 Naidzinavicius (26. – 7m), 11:18 Niederwieser (26.), 11:19 Naidzinavicius (27. – 7m), Szikora parierte 7m von Zachova (28.), 11:20 Schulze (28.), TF in Überzahl THC (29.), Auszeit Bietigheim (30.), 12:20 Tanabe (30.), 12:20 (HZ) – 13:20 Tsakalou (31.), 14:20 Tsakalou (32.), 14:21 Dulfer (34.), 14:22 X. Smits (35.), 15:22 Zachova (38.), Kuske parierte 7m von Maidhof (39.), 15:23 Dulfer (39.), 16:24 Dulfer (43. – Hüftwurf), Auszeit Thüringer HC (44.), 16:25 (45. – leeres Tor), 17:26 Ostergaard (45.), 17:27 Dulfer (46. – Kempa), 17:28 (47. – leeres Tor), 18:28 (49. – 7m), 19:29 Tanabe (50.), Auszeit Bietigheim (50.), 21:29 Tsakalou (52.), 22:29 Meyer (54.), 22:30 X. Smits (54.), 24:33 Meyer (60.), 24:33 (EST)

Schiedsrichter: Robert Schulze und Tobias Tönnies

Top-Beiträge:

SPORT4FINAL Best of

Handball DHB-Team: Neuanfang nach jahrelanger Stagnation

Handball Deutschland: Anspruch und Wirklichkeit. Das DHB-Dilemma

Olympia Tokio 2020 Handball: Gescheiterte DHB-Mission. Stagnation unter Alfred Gislason

Fußball EM 2021 UEFA EURO Kommentar: Deutschland – Mittelmaß statt Weltklasse

Fußball EM 2021: England erzwang Deutschland K.-O. im EURO-Achtelfinale

Fußball EM 2021 Kommentar: Deutschland – Stagnation, Fortschritt, Rückschritt

Handball Olympia Tokio: Alfred Gislasons Kern-Team Deutschland

Handball DHB Männer: Der Weltspitze ein Stück näher

Täve Schur, Deutschlands Sport-Legende, feiert 90. Geburtstag

DHB zwischen WM-Debakel und Olympia-Vision

Deutschland fehlt Weltklasse Performance

Kommentar: Deutschland von Weltklasse weit weg

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für Deutschland

Deutschlands WM-Debakel und Olympia-Gold-Vision

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für DHB-Team

Handball EM 2020: Deutschlands Frauen mit Stagnation

EHF EURO: Deutschland in Stagnations-Phase

Sport Aktuell

ZEPPI

Fußball Bundesliga Neustart – Ein fatales Signal

ZEPPI Top Beiträge

ZEPPI Sport News

Fußball Bundesliga Neustart – Das falsche Signal

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Handball Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Handball EM: Deutschlands Prädikate. Von Pekeler bis Gensheimer

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

ZEPPI Kolumne

Dialog mit meinem Enkel

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Kommentar verfassen