Handball WM 2017: Frankreich Gruppen-Sieger. Russland deklassiert

Handball WM 2017: Frankreich Gruppen-Sieger. Russland deklassiert - Foto: France Handball
Handball WM 2017: Frankreich Gruppen-Sieger. Russland deklassiert – Foto: France Handball

Handball WM 2017 Frankreich: Die „Equipe Tricolore“ marschiert weiter Richtung Weltmeister-Titel im eigenen Land. Viertes Spiel – vierter Sieg – Russland wurde mit 35:24 (16:11) Toren deklassiert vor 10.500 Zuschauern in Nantes. Frankreichs Coach Didier Dinart gab dem „zweiten Anzug“ angesichts der spielerischen Überlegenheit lange Einsatzzeiten, wodurch sich für die kommenden Matches eine größere „Eingespieltheit“ zeigen dürfte. Als „Man of the Match“ wurde Kentin Mahe geehrt.

17.01.2017 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp im Scandinavium Göteborg
SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp im Scandinavium Göteborg

Handball WM 2017 Frankreich: Der Gastgeber erledigte seine „Hausaufgaben“ als Sieger der Vorrunden-Gruppe A souverän. Nunmehr ist Frankreich in der oberen Hälfte des WM-Spielplans für die K.-O.-Spiele und könnte, wenn Deutschland ebenfalls Gruppen-Sieger werden sollte, erst im Halbfinale am 26. Januar in der Pariser AccorHotels Arena auf die „bad boys“ treffen. Vorausgesetzt, beide Teams gewinnen ihre Achtel- und Viertelfinal-Matches.

Russland hielt bis zum 11:9 (22.) gut mit. Aber nach der Pause erhöhte Frankreich das Spieltempo, erzielte mehrere Tore aus der zweiten Welle und sorgte für die Vorentscheidung. Vier Mahe-Tore in Folge bis zum 23:17 (41.) sowie das 24. Tor durch Nedim Remili (42.) konnte Russland im weiteren Spielverlauf nicht mehr kompensieren.

Erfolgreichste Torschützen: Adrien Dipanda (8) und Kentin Mahe (7) für Frankreich und Danil Shishkarev (6) für Russland.

Wurfeffizienz: 76:56 Prozent

Technische Fehler: 4:10

Torhüter-Quote: 11:7 Paraden – 31:17 Prozent

Kommentar verfassen