Handball WM 2017: Slowenien und Spanien im Viertelfinale

Marko Bezjak (Slowenien) - Handball WM 2017: Slowenien und Spanien im Viertelfinale - Foto: France Handball
Marko Bezjak (Slowenien) – Handball WM 2017: Slowenien und Spanien im Viertelfinale – Foto: France Handball

Handball WM 2017 Frankreich – Achtelfinale: Slowenien besiegte vor 8.300 Zuschauern in der Pariser AccorHotels Arena Russland mit 32:26 (13:15) Toren.

Dank einer auch spielerisch überzeugenden zweiten Halbzeit mit Spielmacher Marko Bezjak vom SC Magdeburg wurden undiszipliniert und physisch nachlassende, nicht gleichwertige russische Spieler klar bezwungen. Slowenien trifft im Viertelfinale auf den Sieger der Begegnung zwischen Deutschlands „bad boys“ und Vize-Weltmeister Katar.

Live aus Paris: SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp.

21.01.2017 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp im Scandinavium Göteborg
SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp im Scandinavium Göteborg

Handball WM 2017 Frankreich: Top-Favorit Spanien machte heute gegen über wich hinauswachsende Brasilianer „sein“ schwächeres Spiel bei diesem Championat. Die Südamerikaner lagen noch zur Halbzeit mit 18:16 und in der 3. Minute mit 26:25 in Führung. Aber Spanien sorgte mit einem 3:0-Lauf und dem 26:28 in der Schlussminute durch Alex Dujshebaev für die Entscheidung. Brasiliens 27:28 bedeutete den Endstand. Spanien wartet im Viertelfinale auf den Gewinner aus dem Match zwischen Kroatien und Ägypten.

Julen Aguinagalde (Spanien) - Handball WM 2017: Slowenien und Spanien im Viertelfinale - Foto: France Handball
Julen Aguinagalde (Spanien) – Handball WM 2017: Slowenien und Spanien im Viertelfinale – Foto: France Handball

Kommentar verfassen