Website-Icon SPORT4FINAL

Leichtathletik: DLV für Sanktionen gegen Russland und Belarus

Jürgen Kessing – DLV-Präsident – Leichtathletik – Foto: DLV

Leichtathletik: Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) sprach sich wie das IOC, World Athletics und European Athletics für Sanktionen gegen Russland und Belarus aus.

02.03.2022PM DLV / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Leichtathletik: Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat sich wie das Internationale Olympische Komitee (IOC), der Welt-Leichtathletik-Verband World Athletics sowie der europäische Dachverband European Athletics für Sanktionen gegen Russland und Belarus ausgesprochen. Bis auf Weiteres dürfen keine Athletinnen und Athleten aus diesen Ländern an Wettkämpfen der World-Serie oder Veranstaltungen von European Athletics teilnehmen.

„Wir haben bereits bei der Hallen DM in Leipzig klar zum Ausdruck gebracht, dass der DLV jegliche kriegerische Auseinandersetzung gegen die Ukraine verurteilt, und gleichzeitig unser Mitgefühl mit dem ukrainischen Volk zum Ausdruck gebracht. Die Sanktionen gegen Russland und Belarus sind somit eine notwendige Konsequenz“, sagte der DLV-Vorstandsvorsitzende Idriss Gonschinska. Im Falle Russlands betrifft dies alle autorisierten neutralen Athleten (ANA), da der russische Leichtathletikverband (RusAF) von World Athletics seit 2015 ohnehin wegen Dopingverstößen suspendiert ist.

„Ich finde es richtig, dass sowohl World Athletics als auch European Athletics eine klare Antwort darauf geben, wie man auf die Invasion von Russland und Belarus in der Ukraine reagiert. Wir können als Sportverband nicht abwarten, sondern müssen uns an den vorgesehenen Sanktionen beteiligen, um möglichst bald wieder Frieden in der Ukraine zu bekommen“, sagte DLV-Präsident und EA-Councilmitglied Jürgen Kessing.

Hundertprozentig auf einer Linie“

„European Athletics steht hundertprozentig auf einer Linie mit World Athletics und allen anderen internationalen Sportverbänden, wenn es darum geht, den derzeitigen Einmarsch Russlands in die Ukraine zu verurteilen. Die tragischen Szenen des Krieges und der Zerstörung, die wir täglich auf unseren Fernsehbildschirmen und in den sozialen Medien sehen, haben keinen Platz im modernen Europa und schon gar nicht in unserer Sportwelt. Je schneller ein Waffenstillstand und eine Lösung für diesen schrecklichen Krieg gefunden wird, desto besser für alle Beteiligten“, sagte European Athletics-Präsident Dobromir Karamarinov in seinem Statement.

Zu den bevorstehenden Leichtathletik Europameisterschaften gehören der Werfer-Europacup in Leiria (Portugal (12./13. März), der Europacup über 10.000 Meter in Pace (Frankreich; 28. Mai), die Europameisterschaften im Geländelauf in El Paso auf der spanischen Insel La Palma (1. bis 3. Juli) und die U18-EM in Jerusalem (Israel; 4. bis 7. Juli) sowie die EM in München (15. bis 21. August).

Zu den Veranstaltungen von World Athletics zählen die Leichtathletik Weltmeisterschaften in Eugene (USA; 15. bis 24.7.), die Hallen-WM in Belgrad (Serbien; 18. bis 20. März) , die Team-Weltmeisterschaften der Geher in Muscat (Oman), die am Freitag (4. März) beginnen, und die U20-Weltmeisterschaften vom 1. bis 6. August in Cali (Kolumbien).

Top-Beiträge:

Handball EM 2022 Kommentar: Deutschland Mentalität top. Sportlich zweitklassig

Handball EM 2022: Alfred Gislason – richtiger Bundestrainer für Neuaufbau ?

SPORT4FINAL Best of

Alfred Gislason und der steinige Weg des Umbruchs

Handball WM 2021 Frauen: Deutschland Platz 7. Qualität für Weltspitze fehlt

Handball WM 2021 Frauen: Versus Monokultur – Die Gunst der Stunde nutzen

Handball IHF Super Globe Finale 2021: SC Magdeburg Klub-Weltmeister

Handball DHB-Team: Neuanfang nach jahrelanger Stagnation

Handball Deutschland: Anspruch und Wirklichkeit. Das DHB-Dilemma

Olympia Tokio 2020 Handball: Gescheiterte DHB-Mission. Stagnation unter Alfred Gislason

Fußball EM 2021 UEFA EURO Kommentar: Deutschland – Mittelmaß statt Weltklasse

DHB zwischen WM-Debakel und Olympia-Vision

Deutschland fehlt Weltklasse Performance

Kommentar: Deutschland von Weltklasse weit weg

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für Deutschland

Deutschlands WM-Debakel und Olympia-Gold-Vision

Handball EM 2020: Deutschlands Frauen mit Stagnation

EHF EURO: Deutschland in Stagnations-Phase

Sport Aktuell

ZEPPI

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Handball Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

ZEPPI Kolumne

Dialog mit meinem Enkel

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Handball EM 2022 EHF EURO: Axel Kromer „Auf sehr gutem Weg“

Handball WM: Deutschland fehlten Qualität und Weltklasse-Performance

Alfred Gislason – Bundestrainer für erfolgreichen Neuaufbau ?

Handball EM 2022: Deutschlands Mentalität top. Sportlich zweitklassig

Handball EM 2022 Kommentar: Deutschland Mentalität super. Sportlich zweitklassig

Alfred Gislason – DHB Bundestrainer für den Neuaufbau ?

Handball EM 2022 Kommentar: Deutschland weit von Weltspitze entfernt

Handball WM 2023: Spielplan der IHF Weltmeisterschaft

Handball WM 2023 Männer Polen Schweden

Handball EHF EURO 2022 Frauen

SPORT4FINAL Online SPORT

SPORT4FINAL Online Politik

Die mobile Version verlassen