SPORT4FINAL

CNN Interview mit den Molinari-Brüdern über Golf in Italien

Living Golf – Francesco Molinari – Foto: CNN Living Golf

Francesco und Edoardo Molinari sprechen im Interview mit Shane O’Donoghue von CNNs Living Golf über die Entwicklung des Golfsports in ihrer italienischen Heimat.

04.08.2018 – PM CNN / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

CNN: Im Vorfeld seines Triumphs bei den British Open in Carnoustie erklärte Francesco Molinari, dass sich die Beliebtheit des Golfsports in Italien seit seiner Kindheit drastisch erhöht hat. Spätestens seit der Bekanntgabe, dass Rom der Austragungsort des Ryder Cups 2022 werde, wecke seine Heimat das längst überfällige Interesse seitens der Golfspieler und Sportwelt.

Francesco Molinari erklärt, warum er optimistisch ist, dass Golf in Italien kein Nischensport bleiben wird:

Italien ist eine Nation, die generell verrückt nach Sport, Motorsport und vielen anderen Dingen ist. Daher denke ich, dass auch Golf ein Teil davon sein wird. Wir haben viele unglaubliche Orte und einige wirklich gute Golfplätze, die wahrscheinlich nicht so bekannt sind, wie sie sein sollten. Der Italian Open wird ihnen sehr gut tun. Hoffentlich wird das auch den Golftourismus in Italien ankurbeln.“

 

Edoardo Molinari über Rom als Gastgeber des Ryder Cups 2022:

Die Leute wissen, wie wichtig der Ryder Cup ist – besonders für ein kleines Golfland wie Italien. Es gibt zahlreiche Meldungen in den Medien, viele Leute reden darüber. Ich glaube, es wird ein einzigartiger Ryder Cup, weil die Italiener sehr leidenschaftlich in Bezug auf jede Sportart sind. Ich denke, wenn es um Golf geht, werden Sie eine Unterstützung sehen, die noch nie da gewesen ist […].“

Zum Video

Die Brüder Molinari über die Entwicklung des Golfsports in Italien:

Francesco Molinari: „Ich erinnere mich noch gut daran, als ich noch ein Teenager war […]. Es war fast unmöglich, Golf im Fernsehen zu verfolgen.“

Edoardo Molinari: „Wenn man sich anschaut, wie die Italian Open noch vor fünf oder sechs Jahren waren, dann sehen wir heute ein ganz anderes Sportereignis. Ich hoffe, wir können noch ein paar Jahre weitermachen und hoffentlich werden immer mehr Spieler dazu stoßen und das Bewusstsein für Golf und italienisches Golf schärfen.“

Die mobile Version verlassen