Sotchi 2014: Claudia Pechstein hervorragende Vierte

09.02.2014 – Sochi 2014 / SPORT4Final:

Sotchi 2014: Die erfolgreichste deutsche Winter-Olympionikin Claudia Pechstein ist in der olympischen „Eisrinne“ zurück. Im ersten olympischen Wettkampf seit den Winter Games in Turin 2006 schlug sich die „junge 41-Jährige“ hervorragend als Vierte über 3.000 Meter im Eisschnelllaufen. Auch wenn Claudia Pechstein mit sich selbst und dem knapp verpassten Edelmetall nicht ganz zufrieden schien, bleibt nur eins festzustellen: Respekt und große Anerkennung. Und Ihre Lieblingsstrecke über 5.000 Meter kommt ja noch …

Sotchi 2014: Eisschnelllaufen 3.000 m Frauen - Irene WUST (NED), Martina SABLIKOVA (CZE), Olga GRAF (RUS) - Foto: Sochi 2014 Olympic Winter Games
Sotchi 2014: Eisschnelllaufen 3.000 m Frauen – Irene WUST (NED), Martina SABLIKOVA (CZE), Olga GRAF (RUS)
Foto: Sochi 2014 Olympic Winter Games

Souveräne Olympiasiegerin über 3.000 Meter im Eisschnelllauf wurde Ireen Wüst (Niederlande) in der Adler-Arena von Sotchi mit einer Siegerzeit von 4:00,34 Minuten. Die Doppel-Olympiasiegerin von Vancouver 2010, Martina Sablikova aus Tschechien, gewann Silber in 4:01,95 Minuten. Olga Graf erkämpfte für Gastgeber Russland die Bronzemedaille mit einer Zeit von 4:03,47 Minuten. Claudia Pechstein benötigte 1,79 Sekunden mehr als Graf und wurde Olympia-Vierte. 

Neue Briefmarken erweitern philatelistische Sammlung

Sotchi 2014 - Die Olympische Flamme - Foto: Sochi 2014 Olympic Winter Games
Sotchi 2014 – Die Olympische Flamme – Foto: Sochi 2014 Olympic Winter Games

Kommentar verfassen