Michael Damgaard (SC Magdeburg): „Niemand kann uns hier schlagen.“


SC Magdeburg - Handball EHF Cup Finals 2018 - Media Call - Nemanja Zelenovic, Pjotr Chrapkowski, Michael Damgaard, Christian O'Sullivan, Matthias Musche, Bennet Wiegert - Foto: EHF Media
SC Magdeburg – Handball EHF Cup Finals 2018 – Media Call – Nemanja Zelenovic, Pjotr Chrapkowski, Michael Damgaard, Christian O’Sullivan, Matthias Musche, Bennet Wiegert – Foto: EHF Media

Ottostadt Magdeburg EHF Cup Finals – Füchse Berlin: Statements von Nemanja Zelenovic, Pjotr Chrapkowski, Michael Damgaard und Matthias Musche beim Medien-Gespräch am Freitag in der GETEC Arena Magdeburg.

SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp berichtet live aus dem Magdeburger Handball-Tempel.

Mehr zum Thema:

Paul Drux (Füchse Berlin): „Zwei Bundesliga-Siege stärken unser Selbstvertrauen“

Handball EHF Cup Final4: Auslosung Halbfinale

18.05.2018 – EHF Media / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Ottostadt Magdeburg EHF Cup Finals: Media Call SC Magdeburg

Nemanja Zelenovic: „Ich hatte drei tolle Jahre und ich habe gleich in meinem ersten Jahr den deutschen Pokal gewonnen. Nun hoffe ich natürlich zu gehen und für Magdeburg eine weitere Trophäe zu gewinnen: Einen Titel zu Hause zu gewinnen klingt absolut genial. Natürlich bedeutet das einen gewissen Druck oder Stress, wenn man zu Hause spielt und die Erwartungen hoch sind, aber wir sind Sportler, deshalb haben wir uns für diesen Job entschieden. Wir haben es letztes Jahr in Göppingen gesehen, die Schlüsselrolle, die die Fans spielen. Jetzt hoffen wir, den gleichen Vorteil zu haben. Wir haben Saint-Raphael letztes Jahr getroffen und sie sind eine starke Mannschaft. Wir haben uns sehr gut auf sie vorbereitet.“

Pjotr Chrapkowski: „Es ist großartig, ein solches Turnier zu Hause zu haben. Ich hoffe auf viele Fans und eine großartige Unterstützung. Jeder weiß, wie wichtig es ist. Wir werden nicht über den Sonntag sprechen, da wir unser Halbfinale gegen einen starken Gegner spielen müssen. Wir müssen Schritt für Schritt gehen und nicht von der Trophäe träumen, bevor wir Saint-Raphael gegenüber stehen.“

Michael Damgaard: „Es ist natürlich ein fantastisches und gutes Gefühl. Ich habe gute Laune für die Spiele und wir alle wissen, wie wichtig es für uns ist, hier zu gewinnen. Wir sind ein bisschen müde, da wir gestern ein Spiel bestritten haben. Wie auch immer, das ist keine Entschuldigung. Wir sind fit und wach und wissen, dass es keine zweite Chance gibt, diesen Titel zu gewinnen. Das Spiel gegen Saint-Raphael Var Handball ist entscheidend für die Wahrnehmung unserer Leistung während der gesamten Saison. Wir wissen, das wir alles tun, um diesen Pokal zu gewinnen. In der GETEC Arena zu spielen ist etwas ganz Besonderes. Es ist eine tolle Arena und ich hoffe, dass ich morgen die ganze Arena in grün-rot sehen kann. Das ist unser Hof, hier sind wir zu Hause. Niemand kann uns hier schlagen.“

Matthias Musche: „Wir sind gut vorbereitet. Ja, wir hatten eine schwere Woche, aber das hält uns nicht zurück. Wir wollen gewinnen. Niemand wird morgen müde sein, egal wie viel Schlaf wir vorher hatten. Französische Mannschaften haben in der Regel eine andere Art Handball zu spielen. Wir haben uns mit Hilfe von Video-Analysen gewissenhaft auf unseren ersten Gegner vorbereitet. Wir sind bereit für dieses Spiel und wir wollen den Trophäe.“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.