DHB-Pokal: Füchse bezwangen Hamburg. Flensburg raus

Füchse Berlin - Handball Bundesliga Saison 2021-2022 - Copyright: Füchse Berlin
Füchse Berlin – Handball Bundesliga Saison 2021-2022 – Copyright: Füchse Berlin

Handball DHB-Pokal, 2. Runde: Die Füchse Berlin gewannen beim HSV Hamburg. Beim 29:28 (17:14) Erfolg war Hans Lindberg mit sieben Toren (7/3) bester Werfer der Berliner.

Die Sensation: Das Comeback im DHB-Pokal währte für die SG Flensburg-Handewitt nicht lang. Nach einem 26:29 (12:16) beim HC Erlangen war bereits in der Runde der letzten 32 Endstation. Da halfen auch die Tore von Franz Semper (6), Hampus Wanne (5/3) und Johannes Golla (3) nicht.

06.10.2021 – PM Füchse / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball DHB-Pokal, 2. Runde: Die ersten Minuten der Füchse Berlin gehörten dem Ex-Hamburger Hans Lindberg. An alter Wirkungsstätte erzielte der dänische Routinier vier der ersten fünf Treffer für den Hauptstadtklub.

Eröffnet hatte Landsmann Jacob Holm mit dem 1:0. Bis zum 9:6 legten die Füchse vor, zweimal in Folge traf Linksaußen Tim Matthes (14.). Doch jetzt verloren die Füchse den Faden, die Gastgeber kamen über die zweite Welle erfolgreich heran und mit einem 4:0-Lauf gingen sie sogar in Führung (9:10).

Ein Gesichtstreffer von Dejan Milosavljev bedeutete dessen Auswechslung und die Rote Karte für Hamburgs Kreisläufer Niklas Weller, der den Siebenmeter an den Kopf des Torhüters setzte. Nun kam Fredrik Genz in den Berliner Kasten und konnte sich auszeichnen. Sechsmal hielt der Berliner bis zur Pause und seine Vordermänner in der Partie. Vorne trafen Lindberg (14:13) und Wiede (15:13) vier Minuten vor der Pause. In diese ging es mit einer 17:14-Führung.

Nach der Pause verloren die Füchse den Faden und mussten Hamburg weg ziehen lassen. Nun entwickelte sich ein echter Pokalfight. Nils Lichtlein kam von der Bank und erzielte zwei schnelle Treffer, hinten kam Dejan Milosavljev wieder zwischen die Pfosten und hielt zwei freie Bälle. In der 55. Minute konnte Milos Vujovic zum 25:26 verkürzen, drei Minuten später erzielte er den Ausgleich. In die Crunchtime ging es mit einem Tor zurück. Paul Drux krönte seinen starken Auftritt und traf unter Bedrängnis und drohendem Zeitspiel zum 29:28. Acht Sekunden blieben den Hamburgern noch, doch Milosavljev hielt den letzten Wurf und damit den Sieg fest.

Stimmen:

Jaron Siewert bei Sky: „Wir waren am Anfang gut im Spiel und haben ein gutes Ende der ersten Halbzeit gespielt. Hamburg hatte dann alle Karten in der Hand und ich bin stolz auf meine Mannschaft, dass wir uns nicht runter ziehen lassen haben.“

Paul Drux bei Sky: „Das war ein sehr glücklicher Sieg zum Schluss. Wir haben uns sehr schwer getan, starten ganz schlecht in die zweite Halbzeit. Bei uns läuft vieles schlecht, bei Hamburg dann vieles gut. Vorne verschießen wir so viele und sie machen uns das Leben schwer.“

Statistik:

HSV Hamburg vs. Füchse Berlin 28:29 (14:17)

HSV Hamburg: Bitter (12 Paraden), Vortmann (1 Parade, 1 Siebenmeter), Tissier 3, Späth 2, Weller 1/1, Ossenkopp 3, Gertges 4, Andersen 1, Forstbauer 1, Wullenweber 2, Bergemann 1, Kleineidam 1, Valiullin 9

Füchse Berlin: Genz (7 Paraden), Milosavljev (11 Paraden, 1 Siebenmeter), Wiede 4, Holm 2, Lichtlein 2, Lindberg 7/3, Matthes 4, Vujovic 3, Koch 1, Marsenic 2, Drux 4

Top-Beiträge:

SPORT4FINAL Best of

Handball DHB-Team: Neuanfang nach jahrelanger Stagnation

Handball Deutschland: Anspruch und Wirklichkeit. Das DHB-Dilemma

Olympia Tokio 2020 Handball: Gescheiterte DHB-Mission. Stagnation unter Alfred Gislason

Fußball EM 2021 UEFA EURO Kommentar: Deutschland – Mittelmaß statt Weltklasse

Fußball EM 2021: England erzwang Deutschland K.-O. im EURO-Achtelfinale

Fußball EM 2021 Kommentar: Deutschland – Stagnation, Fortschritt, Rückschritt

Handball Olympia Tokio: Alfred Gislasons Kern-Team Deutschland

Handball DHB Männer: Der Weltspitze ein Stück näher

Täve Schur, Deutschlands Sport-Legende, feiert 90. Geburtstag

DHB zwischen WM-Debakel und Olympia-Vision

Deutschland fehlt Weltklasse Performance

Kommentar: Deutschland von Weltklasse weit weg

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für Deutschland

Deutschlands WM-Debakel und Olympia-Gold-Vision

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für DHB-Team

Handball EM 2020: Deutschlands Frauen mit Stagnation

EHF EURO: Deutschland in Stagnations-Phase

Sport Aktuell

ZEPPI

Fußball Bundesliga Neustart – Ein fatales Signal

ZEPPI Top Beiträge

ZEPPI Sport News

Fußball Bundesliga Neustart – Das falsche Signal

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Handball Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Handball EM: Deutschlands Prädikate. Von Pekeler bis Gensheimer

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

ZEPPI Kolumne

Dialog mit meinem Enkel

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Kommentar verfassen