Füchse Berlin bezwangen HC Erlangen

Füchse Berlin - Handball Bundesliga Saison 2021-2022 - Copyright: Füchse Berlin
Füchse Berlin – Handball Bundesliga Saison 2021-2022 – Copyright: Füchse Berlin

Handball Bundesliga Männer: Die Füchse Berlin gewannen ihr Heimspiel gegen den HC Erlangen mit 35:30 (20:16) Toren und feierten den fünften Sieg im fünften Spiel der HBL.

Vor 3.322 Zuschauern in der Max-Schmeling-Halle waren Hans Lindberg (7/4) und Tim Matthes (7) die besten Werfer der Füchse Berlin.

03.10.2021 – PM Füchse / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball Bundesliga Männer: Die Füchse Berlin kämpften sich von Anfang an robust in das zweite Liga-Heimspiel. Tim Matthes war zur Stelle und traf zum 1:1 (3.), Mijajlo Marsenic zum Ausgleich ins leere Tor (3:3/5.).

Beide Abwehrreihen packten aggressiv zu, waren dennoch nicht so stabil wie von beiden Trainern gefordert. So war es Fabian Wiede, der nach 14 Minuten bereits den 18. Treffer erzielte (9:9). Vor allem Simon Jeppsson konnte für die Gäste aus Erlangen nach Belieben agieren und traf bis zur Pause sechsmal.

Doch mit Fredrik Genz im Tor und Viran Morros im Mittelblock wurde der Schalter zu Gunsten der Füchse umgelegt. Der Spanier motivierte seine Nebenmänner, die Stimmung schwappte auf die Ränge über und der Fuchsbau schien zu kochen. Tim Matthes mit zwei schnellen Treffern, dazu der Mittelblock Kopljar/Morros mit Blocks sowie Kapitän Paul Drux, der ebenfalls zweimal netzte. So ging es mit 20:16 für die Hausherren und einem erfolgreichen Schlussspurt in die Pause.

Diesen Vorsprung wollten die Hauptstädter auch nicht mehr abgeben. Hans Lindberg eröffnete den Durchgang zwei zum 21:16 (31.) und ließ kurz darauf die Treffer 24 und 25 für die Füchse folgen (25:21/42.). Sein Pendant auf der Gegenseite zeigte sich ebenso perfekt aufgelegt. In der Abwehr fing Tim Matthes die Bälle ab und verwandelte vorne sicher. Siebenmal traf der sprunggewaltige Linksaußen und zeigte eine starke Partie, bekam von Trainer Jaron Siewert auf der Pressekonferenz dafür ein Sonderlob.

Die Franken konnten zu keinem Zeitpunkt der zweiten Halbzeit deutlich verkürzen, auch wenn die Torhüter auf beiden Seiten nicht ihren besten Tag erwischten. Vorne lief der Füchse-Express, getragen von einer grandiosen Stimmung der Fans im Fuchsbau. Mit 35:30 feierte die Sieben von Jaron Siewert den fünften Sieg im fünften Spiel und erwartet nun am kommenden Sonntag den THW Kiel zum Spitzenspiel (14 Uhr).

Stimmen:

Jaron Siewert: „Wir kommen nicht schlecht ins Spiel, aber Jeppsson hat uns extreme Probleme bereitet. Riesenkompliment an meine Mannschaft und die Abwehrarbeit, sie haben da richtig gut geackert. In der zweiten Halbzeit haben wir richtig gut gefightet und den Vorsprung behalten. Wir sind froh mit einem Sieg und dem guten Rhythmus in das Pokalspiel zu gehen.

Stefan Kretzschmar: „Es hat sich schon fast wie in alten Zeiten angefühlt, als die Halle noch voll war. Beide Mannschaften haben mit viel Emotionen gespielt, bei uns haben sie in den ersten 20 Minuten etwas gefehlt. Mit der Hereinnahme von Viran Morros hat sich das geändert und die Halle dann richtig zum Kochen gebracht. Erlangen ist ein sehr unangenehmer Gegner, wenn z.B. Jeppsson und Steinert heißlaufen. Ich finde wir haben es im Angriff sehr gut gelöst und technische Fehler direkt ausgenutzt.“

Statistik:

Füchse Berlin vs. HC Erlangen 35:30 (20:16)

Füchse Berlin: Milosalvjev (1 Parade), Genz (3 Paraden), Wiede 3, Holm 2, Andersson 3, Lindberg 7/4, Langhoff 1, Matthes 7, Kopljar 1, Koch 2, Marsenic 5, Drux 2,

HC Erlangen: Ziemer (4 Paraden, 1 Siebenmeter), Ferlin (3 Paraden), Firnhaber 4, Büdel 1, Bissel 2, Metzner 1, Jeppsson 9, Steinert 9/3, Olsson 2, Zechel 2

Top-Beiträge:

SPORT4FINAL Best of

Handball DHB-Team: Neuanfang nach jahrelanger Stagnation

Handball Deutschland: Anspruch und Wirklichkeit. Das DHB-Dilemma

Olympia Tokio 2020 Handball: Gescheiterte DHB-Mission. Stagnation unter Alfred Gislason

Fußball EM 2021 UEFA EURO Kommentar: Deutschland – Mittelmaß statt Weltklasse

Fußball EM 2021: England erzwang Deutschland K.-O. im EURO-Achtelfinale

Fußball EM 2021 Kommentar: Deutschland – Stagnation, Fortschritt, Rückschritt

Handball Olympia Tokio: Alfred Gislasons Kern-Team Deutschland

Handball DHB Männer: Der Weltspitze ein Stück näher

Täve Schur, Deutschlands Sport-Legende, feiert 90. Geburtstag

DHB zwischen WM-Debakel und Olympia-Vision

Deutschland fehlt Weltklasse Performance

Kommentar: Deutschland von Weltklasse weit weg

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für Deutschland

Deutschlands WM-Debakel und Olympia-Gold-Vision

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für DHB-Team

Handball EM 2020: Deutschlands Frauen mit Stagnation

EHF EURO: Deutschland in Stagnations-Phase

Sport Aktuell

ZEPPI

Fußball Bundesliga Neustart – Ein fatales Signal

ZEPPI Top Beiträge

ZEPPI Sport News

Fußball Bundesliga Neustart – Das falsche Signal

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Handball Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Handball EM: Deutschlands Prädikate. Von Pekeler bis Gensheimer

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

ZEPPI Kolumne

Dialog mit meinem Enkel

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Kommentar verfassen