Fußball EM 2021: Deutschland – Befreiungsschlag mit Licht und Schatten

Fußball EM 2021 - Deutschland DFB Kader - UEFA EURO - Foto: Thomas Böcker/DFB
Fußball EM 2021 – Deutschland DFB Kader – UEFA EURO – Foto: Thomas Böcker/DFB

Fußball EM 2021 UEFA EURO 2020, Gruppe F, 2. Spieltag: Portugal vs. Deutschland 2:4.

Ein SPORT4FINAL Kommentar von Frank Zepp.

Deutschland mit spektakulärer Offensiv-Gala gegen Titelverteidiger Portugal.

Die Rehabilitierung für die spielerisch deutliche Frankreich-Niederlage gelang. Gleiches gilt für die Nervenschlacht im Kampf um das Achtelfinale und gegen ein EM-Vorrunden-Aus.

Die System-Frage mit der personell identischen Start-Elf und die sportliche Umsetzung auf dem Rasen wurde diesmal qualitativ erfolgreicher gelöst. Deutschland kann aus eigener Kraft die K.-O.-Runde erreichen. Trotz der medialen und DFB-Überschätzung des Portugal-Sieges gab es neben viel Licht auch wieder substanziellen Schatten.

Fußball EM 2021 UEFA EURO Kommentar: Deutschland – Mittelmaß statt Weltklasse

Fußball EM 2021 UEFA EURO 2020: Spielplan K.-O.-Runde bis Finale

Fußball EM 2021: Deutschland wieder im Titelrennen nach Portugal-Sieg

Fußball EM 2021: Joachim Löw: „Der Druck wird uns nicht erdrücken“

Fußball EM 2021: Deutschland – systemlos, strukturlos, erfolglos

Fußball EM 2021: Frankreich eine Qualitätsklasse stärker als Deutschland

Fußball EM 2021 UEFA EURO: Deutschland mit Siegermentalität ?

Fußball EM 2021 UEFA EURO: Ergebnisse. Tabellen. Spielplan

Fußball EM 2021 UEFA EURO: Modus. Gruppen. Spielplan

Fußball EM UEFA EURO 2020: Deutschland. Fakten. Spielplan

Fußball EM 2021: Joachim Löw mit Deutschland Kader UEFA EURO 2020

20.06.2021 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Fußball EM 2021 UEFA EURO 2020Ein Kommentar in Thesen.

Deutschland agierte mit mentaler Überzeugung, Einsatz- und Willenstärke sowie Tempo-Fußball vom Feinsten über die Flügelzange Gosens und Kimmich. Ein „System-Luftloch“ wie im Frankreich-Match zwischen den Mittelfeld-Spielern und den drei nominellen Angreifern gab es dank der flexiblen Müller-Rolle als Mann hinter den Spitzen nicht. Die Offensive zeigte sich endlich mal wieder in Qualität und vor allem EURO reif. Die generelle Kritik, dass Löws-Nachfolger wieder mit Mittelstürmer spielen sollte, bleibt bestehen.

Der „Torhunger“ der DFB-Elf wurde durch die Abwehrschwäche Portugals begünstigt. Die deutschen Spieler waren schneller im Antritt und Portugals Deckung eine Klasse schwächer als die französische Verteidigung, weil langsamer und viel zu weit weg stehend von den DFB-Spielern bei Flanken und Torschüssen. Negativ-Beispiel aus Titelverteidiger-Sicht war Pepe, dem das deutsche Spiel viel zu schnell vorkam.

Die Mannschaft ohne Konstanz seit 2018

Deutschland fehlt seit 2018 Konstanz in der Qualitäts-Performance auf höchstem internationalen Level. Das ist bekannt. Dies zeigt sich aber auch bei dieser Europameisterschaft. Im Frankreich-Match war die deutsche Offensive schwach und nach DFB-Eigenlob die Abwehrleistung gut. Die Portugal-Begegnung offenbarte das umgekehrte Bild: Die deutsche Deckung als Dreierkette stellte die entscheidende Schwachstelle und für die Zukunft, wenn man weit im Turnier kommen möchte, die größte Baustelle dar. Denn große Meisterschaften werden über die Defensive gewonnen – einzelne Spiele über die Offensive. Das dürfte auch im DFB und Bundestrainer Joachim Löw bekannt sein. Portugals Gegentreffer brandmarkten die Fehler im deutschen Abwehrverbund einschließlich des schlechten Rückzugsverhaltens beim ersten portugiesischen Treffer und Hummels Schnelligkeits-Nachteile.

Bundestrainer Löw scheint seine Stamm- bzw. Turnier-Kern-Mannschaft gefunden zu haben. Dass diese 14 oder 15 Akteure nicht komplett durchspielen werden können, dürfte auch klar sein. Wenn Deutschland im EURO-Championat weit, sprich Halbfinale, kommen möchte, dann sind auf einzelnen Positionen von Abwehr bis Angriff personelle Alternativen unumgänglich. Ich denke da bspw. an Werner und Sane im Sturm, Kimmich, Can und Goretzka im Mittelfeld sowie Süle und Halstenberg in der Verteidigung. Möglicherweise wird in den Spielen ab dem Achtelfinale gegen Mit-/Top-Favoriten auch ein Systemwechsel zu 4-2-3-1 oder 4-1-4-1 notwendig werden. Mal sehen, ob der Bundestrainer soviel Mut beweisen wird.

Fußball EM 2021 Perspektive ?

Auch wenn der Portugal-Erfolg ein richtiger Aufwecker- und Mutmacher-Sieg war, sollte bezüglich der Favoritenrolle Deutschlands bei der UEFA EURO 2020 der „Ball flach gehalten“ werden. Es ist noch nicht alles „Gold, was glänzt“. Erstmal muss Ungarn besiegt werden, um mindestens sicher als Gruppenzweiter ins Achtelfinale einzuziehen. Sollte Frankreich gegen Portugal patzen, wäre sogar noch der Gruppensieg drin. Dies würde den weiteren Verlauf des Turniers mit der Gegner-Auswahl positiver beeinflussen. Denn als Gruppen-Erster träfe Deutschland am 28. Juni in Bukarest auf einen Dritten aus den Gruppen A, B oder C. Deutschland würde als Gruppen-Zweiter möglicherweise einen Tag später in Wembley auf England treffen können. Insofern liegt genügend Spannung auf dem letzten Vorrunden-Spieltag am kommenden Mittwoch.

Top-Beiträge:

Handball Olympia Tokio: Alfred Gislasons Kern-Team Deutschland

Olympia Tokio 2020 Handball Turniere: Auslosung. Stimmen. Spielplan

Handball DHB Männer: Der Weltspitze ein Stück näher

Täve Schur, Deutschlands Sport-Legende, feiert 90. Geburtstag

DHB zwischen WM-Debakel und Olympia-Vision

Deutschland fehlt Weltklasse Performance

Kommentar: Deutschland von Weltklasse weit weg

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für Deutschland

Deutschlands WM-Debakel und Olympia-Gold-Vision

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für DHB-Team

Handball EM 2020: Deutschlands Frauen mit Stagnation

EHF EURO: Deutschland in Stagnations-Phase

Sport Aktuell

ZEPPI

Fußball Bundesliga Neustart – Ein fatales Signal

ZEPPI Top Beiträge

ZEPPI Sport News

Fußball Bundesliga Neustart – Das falsche Signal

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Handball Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Handball EM: Deutschlands Prädikate. Von Pekeler bis Gensheimer

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

ZEPPI Kolumne

Dialog mit meinem Enkel

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Kommentar verfassen