Handball EHF Champions League Final4: Dragan Adzic „Teamstärke gewinnt Turnier”

Handball EHF Champions League Final4: Dragan Adzic “Teamstärke gewinnt Turnier” - Foto: SPORT4FINAL
Handball EHF Champions League Final4: Dragan Adzic (Buducnost Podgorica) “Teamstärke gewinnt Turnier” – Foto: SPORT4FINAL

Handball EHF Champions League Final4 2016 – Media Call: Einen Tag vor Beginn der Halbfinals hatten alle Medienvertreter im Media Call die Gelegenheit, mit den Teams ins Gespräch zu kommen.

Vom Team Buducnost Podgorica „fing“ SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp die Meinungen von Chefcoach Dragan Adzic, Katarina Bulatovic, Djurdjina Jaukovic und Marta Zderic ein.

SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp berichtet live aus Budapest.

Handball EHF Champions League Final4: Dragan Adzic “Teamstärke gewinnt Turnier” - Katarina Bulatovic - Foto: Marta Kallai
Handball EHF Champions League Final4: Dragan Adzic “Teamstärke gewinnt Turnier” – Katarina Bulatovic – Foto: Marta Kallai

06.05.2016 – EHF Final4 / SPORT4FINAL / Frank Zepp:Handball

Star-Trainer Dragan Adzic sieht sein “Team in der Favoritenrolle, weil wir der Titelverteidiger sind und über die beste Defensive verfügen.“  

Katarina Bulatovic - Foto: SPORT4FINAL
Katarina Bulatovic – Foto: SPORT4FINAL

[private]

Nicht die Schlüsselspielerinnen jedes Teams entscheiden die Matches, sondern die innere Stärke des besten Teams wird das Final4-Turnier gewinnen. Wir haben sehr gute Spielerinnen und können jedes Tempo und jede Spielstrategie mitgehen. Es wird sehr schwer im Halbfinale, aber wir werden ins Finale einziehen.“

Katarina Bulatovic ist der Meinung, dass „das Semifinale auch über den effizienteren Angriff zu gewinnen ist. Für mich war und ist es eine große Ehre, sowohl für Győr als auch mit Buducnost den Titel bereits gewonnen zu haben. Ich denke, wir können das Finale erreichen und gewinnen.“

Torhüterin Marta Zderic sagte zum Reporter: „Ich bin sehr glücklich darüber, dass wir  drei Jahre in Folge in Buducnost spielen. Mit dem Halbfinale wartet das schwierigste Spiel in der Saison auf uns, aber wir haben hart gearbeitet, um den Sieg zu erringen. Ich glaube, dass wir gewinnen können, obwohl Győr ein sehr gutes Team ist. Wir schaffen es und werden die gute Atmosphäre im Team halten.“

Djurdjina Jaukovic findet Győr „als ein tolles Team mit einer sehr guten 5:1-Verteidigung und hervorragenden Rückraumspielerinnen. Wir wissen, dass es hart werden wird, aber wir sind sehr gut vorbereitet und ich bin mir sicher, dass wir mit unserer positiven Energie hier große Dinge erreichen können.“  [/private]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.