Handball Champions League: SG Flensburg-Handewitt mit Gruppensieg

SG Flensburg Handewitt - Handball Bundesliga und EHF Champions League Saison 2020-2021 - Copyright: SG Flensburg-Handewitt
SG Flensburg Handewitt – Handball Bundesliga und EHF Champions League Saison 2020-2021 – Copyright: SG Flensburg-Handewitt

Handball Champions League: Zum ersten Mal seit der Saison 2006/2007 – damals noch mit vier Teams in einer Staffel – schloss die SG Flensburg-Handewitt die Gruppenphase als Tabellenerster ab.

Die SG Flensburg-Handewitt gewann bei Vive Kielce mit 31:28 (19:17) Toren. Hampus Wanne traf 11 Mal, während Benjamin Buric 20 Würfe von Kielce entschärfte.

Der Gegner im Achtelfinale ist damit HC PPD Zagreb.

05.03.2021 – PM SGFH / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball Champions League: Vor dem Anpfiff versammelten sich die Spieler an der Mittellinie zu einer Schweigeminute für den verstorbenen Keeper Alfredo Quintana (FC Porto). Als der Pfiff ertönte, setzten die Torhüter Andreas Wolff und Benjamin Buric die ersten Akzente. Die SG entfaltete mehr Drang – gesteuert von Gøran Søgard und vor allem Jim Gottfridsson. Der Schwede besorgte mit einem dynamischen Doppelschlag das 3:5 und legte wenig später mit einem genialen Pass für Hampus Wanne auf. Der Linksaußen vollendete mit einem Dreher zum 6:7. Einer seiner zehn Treffer bis zum Pausentee!

Die SG Flensburg-Handewitt geriet nie in den Rückstand, musste aber in einem torreichen Match immer wieder einen Gleichstand wegstecken. Spätestens nach dem 13:13 machte Benjamin Buric mit tollkühnen Paraden den Unterschied. Magnus Rød bediente Johannes Golla, der Kreisläufer verwandelte zum 13:17. Dieser Vorsprung halbierte sich bis zur Halbzeit wieder. Die SG Flensburg-Handewitt war dennoch gut unterwegs.

Mit Wiederbeginn zogen die Gäste sofort wieder auf vier Tore davon. Nach einem Zusammenstoß musste Lasse Svan angeschlagen auf die Bank. Ihn vertrat Linksaußen Magnus Jøndal für einige Angriffe. Mads Mensah führte sich mit zwei Treffern ein. Gøran Søgard agierte nun im rechten Rückraum für Magnus Rød, der sich für einige Minuten auf seine Defensiv-Aufgaben konzentrieren sollte. Benjamin Buric nervte Kielce nicht nur von der Siebenmeter-Linie. Der Kraftakt der SG hatte Spuren in der Offensive hinterlassen. Maik Machulla versuchte, die müden Beine mit einer 5:1-Deckung zu ertüchtigen. Magnus Rød mischte auch vorne wieder mit und erhöhte auf 25:28.

Die Zeit lief für die SG Flensburg-Handewitt. Schließlich war es Routinier Lasse Svan, der mit dem 27:30 den Deckel auf die Partie packte. Eine Minute später fielen sich die SG Akteure jubelnd in die Arme: Der Gesamtsieg in der Staffel A war perfekt.

Vive Kielce vs. SG Flensburg-Handewitt 28:31 (17:19)

Vive Kielce: Wolff (9 Paraden), Kornecki (1 Parade) – Vujovic (1), Olejniczak, Sicko (1), A. Duishebaev (6), Tournat, Karacic (2/1), Kulesh (5), Moryto (6/2), D. Duishebaev (4), Gebala, Karalek (3), Gudjonsson

SG Flensburg-Handewitt: Buric (20/3 Paraden) – Golla (4), Hald, Svan (3), Wanne (11/4), Jøndal, Mensah (2), Søgard (3), Gottfridsson (5), Rød (3)

Schiedsrichter: Horváth/Marton (Ungarn); Zeitstrafen: 8:8 Minuten (Gebala 4, A. Duishebaev 4 – Hald 4, Golla 2, Gottfridsson 2); Siebenmeter: 3/7:4/4 (Bergerud hält gegen Sicko, A. Duishebaev und Moryto, Vujovic an den Pfosten); Zuschauer: 0

Spielverlauf: 0:1 (2.), 1:3 (5.), 3:4 (7.), 4:6 (10.), 6:6 (14.), 7:8 (16.), 9:9 (19.), 10:11 (19.), 12:12 (21.), 13:13 (22.), 13:17 (26.), 16:17 (28.), 17:19 (30.) – 17:21 (33.), 19:22 (35.), 20:24 (39.), 22:24 (41.), 24:25 (49.), 24:27 (53.), 25:28 (55.), 27:29 (57.), 28:30 (60.)

Top-Beiträge:

Täve Schur, Deutschlands Sport-Legende, feiert 90. Geburtstag

DHB zwischen WM-Debakel und Olympia-Vision

Deutschlands nächste „goldene Generation“ ?

Deutschland fehlt Weltklasse Performance

Kommentar: Deutschland von Weltklasse weit weg

Axel Kromer „Mit Gislason auf sehr gutem Weg“

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für Deutschland

Deutschlands WM-Debakel und Olympia-Gold-Vision

Deutschlands nächste „goldene Generation“ ?

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für DHB-Team

Kommentar: Wird ein Weltmeister ermittelt ?

Handball Weltmeisterschaft 2021

Spielplan. Modus. Regeln. Gruppen

Handball EM 2020: Deutschlands Frauen mit Stagnation

EHF EURO: Deutschland in Stagnations-Phase

Andreas Michelmann „Ziel ist Heim-WM 2025“

Henk Groener „Niveau-Erhalt. Kein Schritt nach vorn“

IHF Handball WM 2021 Ägypten

Sport Aktuell

ZEPPI

Fußball Bundesliga Neustart – Ein fatales Signal

ZEPPI Top Beiträge

Time-Out-Kolumne

ZEPPI Sport News

Fußball Bundesliga Neustart – Das falsche Signal

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Handball Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Handball EM: Deutschlands Prädikate. Von Pekeler bis Gensheimer

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

ZEPPI Kolumne

Dialog mit meinem Enkel

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Kommentar verfassen