Handball WM 2021: Österreich unterlag Spanien. Pandza positiv

Handball WM 2021 - Österreich vs. Argentinien - Helfried Müller, ÖHB-Teamchef - Copyright: Königlicher Spanischer Handballverband / RFEBM - J. L. Recio
Handball WM 2021 – Österreich vs. Argentinien – Helfried Müller, ÖHB-Teamchef – Copyright: Königlicher Spanischer Handballverband / RFEBM – J. L. Recio

Handball WM 2021 Frauen – IHF Handball Weltmeisterschaft: 

Handball WM 2021 Frauen, Vorrunde, Gruppe H, 3. Spieltag: Österreich vs. Spanien.

Direkt nach der Auslosung war klar, Österreich vs. Spanien wird ein Duell David gegen Goliath. Da ging man aber noch davon aus, in Bestbesetzung antreten zu können. Nach den covidbedingten Ausfällen und dem neuerlichen Rückschlag durch Katarina Pandzas´ positivem Test direkt vor dem Spiel, stand für das junge österreichische Team Lernen und Genießen im Vordergrund. Gegen den haushohen Favoriten tat man sich, wie zu erwarten, schwer, lag zur Pause 6:14 zurück und musste sich am Ende 19:31 geschlagen geben. Dank des klaren Auftakterfolgs über China steht Österreich trotz der Niederlagen gegen Argentinien und Spanien in der Hauptrunde, wo es weiter im Zweitagesrhythmus gegen Brasilien, Kroatien und Japan geht.

Über dieses Duell wurde in der Vorbereitung von Team Österreich viel gesprochen – das abschließende Vorrundenspiel bei der Handball WM 2021 gegen Gastgeber Spanien.

Bei der heutigen PCR-Testung von Österreichs Handball Frauen Nationalteam im Vorfeld des letzten Vorrundenspiels bei der WM 2021 gegen Gastgeber Spanien, ist erneut ein positiver Fall aufgetreten. Katarina Pandza, bislang beste Werferin des Turniers, fällt für das heutige Spiel aus. Nachnominiert und bereits bei der Mannschaft ist Sarah Draguljic.

Eine volle Halle, jede Menge Emotionen und natürlich das Kräftemessen mit einer der besten Handball-Nationen dieses Planeten. Dank des Erfolgs über China und der knappen Niederlage gegen Argentinien, steht man sicher in der Hauptrunde und blickt dem Spiel mit ungebrochener Vorfreude entgegen.

Handball WM 2021 Spanien: IHF Frauen Weltmeisterschaft

Handball WM 2021 Frauen: Zeit zu liefern für Deutschland und Henk Groener

Handball WM 2021 Frauen: Deutschland mit Kantersieg gegen Slowakei

Handball WM 2021 Frauen: Deutschland mit Kantersieg gegen Tschechien

Handball WM 2021 Spanien: Spielplan IHF Weltmeisterschaft

Handball WM 2021 Frauen: Henk Groener „Gute Leistungsebene“

Handball WM 2021: Quo vadis Deutschland und Henk Groener ?

Handball WM 2021: Modus. Spielplan. Favoriten. TV. Deutschland mit Halbfinal-Chance

Handball WM 2021: Henk Groener „So weit kommen wie möglich“

Handball WM 2021: Xenia Smits „Noch Luft nach oben“

Handball WM 2021 Frauen: Meike Schmelzer „Ganz gut eingespielt“

Handball WM 2021 Test: Deutschland unterlag Spanien

Handball WM 2021 Talk mit Alina Grijseels „Verantwortung verteilen“

Handball WM 2021 Talk mit Dinah Eckerle „Favoriten ärgern“

Handball WM 2021: Groener „In Breite besser aufgestellt“. Kromer: WM-Ziel Viertelfinale

Handball WM 2021 Spanien: Henk Groener mit Deutschland Kader

Die 25. IHF Women’s World Championship, die erste Handball Frauen Weltmeisterschaft mit 32 Teams, wird vom 1. bis 19. Dezember 2021 in Spanien ausgetragen.

06.12.2021PM ÖHB / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball WM 2021 Frauen: Ganz ist die Niederlage gegen die Südamerikanerinnen jedoch noch nicht verdaut, wie Katarina Pandza erläuterte: „Durch unsere starke Aufholjagd und die Chance, das Spiel zu drehen, schmerzt es schon noch.“ Die 19-Jährige zeichnete für zehn Treffer verantwortlich, führt mit insgesamt 19 Toren die Torschützenliste alleine an. Kapitänin Patricia Kovacs folgt mit 14 Treffern auf Rang 3.

Wir haben so viele Nackenschläge erhalten, hatten so viel Pech aufgrund von Corona und dann fehlt dir dieses Quäntchen Glück im Spiel. Man hat das Gefühl, es ist gerade alles gegen einen. Doch es überwiegt der Stolz auf mein Team, wie wir jedes Mal aufstehen und nicht aufgeben und weiterfighten“, schwärmte die 25-Jährige über den Teamspirit in der Mannschaft.

Zum Nikolaustag wartet nun Gastgeber Spanien. Die Rollen sind klar verteilt. Der amtierende Vize-Weltmeister ist haushoher Favorit und weiß um die Ausfälle beim Gegner Bescheid. Kampflos wird man die zwei Punkte Spanien in keinem Fall überlassen. Druck ist keiner vorhanden, da man dank der beherzten Auftritte gegen China und Argentinien bereits definitiv in der Hauptrunde (Dreier-Vergleich mit Argentinien und China, wenn alle 3 Teams 2 Punkte haben sollten) steht, Egal, wie hoch China gegen Argentinien gewinnt. Wenn überhaupt …

Patricia Kovacs: „Die Halle wird sicher voll sein. Es ist eine WM und wir spielen gegen den Gastgeber. Bessere Grundvoraussetzungen gibt es nicht. Wir wollen dieses Spiel genießen, wollen Spaß haben und kämpfen. Nach 60 Minuten schauen wir dann was raus kommt.“

Helfried Müller, Teamchef: „Wir gehen auf jeden Fall mit einem Lächeln in dieses Spiel hinein. Wir hatten gehofft, dass es ein Endspiel um den Gruppensieg ist, das ist es leider nicht. Wir wissen, dass wir in Bestbesetzung so einen Gegner in Bedrängnis bringen können. Für die Spielerinnen wird es eine tolle Erfahrung vor voller Halle gegen ein Team zu spielen, das den Titel holen will. Taktisch müssen wir sie beschäftigen. Es wird wichtig sein, dass wir hinten gut stehen, aggressiv sind, die nötigen Stopp-Fouls kriegen. Vorne wird es darauf ankommen, dass wir in Bewegung bleiben, Ruhe bewahren, sichere Pässe spielen und dann zum entscheidenden Tor kommen.“

Vor zwei Jahren ist Spanien knapp am WM-Titel vorbei geschrammt, verlor das Finale gegen die Niederlande 29:30. Bei Großereignissen zählt Spanien stets zu den Medaillen-Kandidaten. Ein großer Titel fehlt den Ibererinnen allerdings noch. Bei der EURO 2008 und 2014, sowie der WM 2019 holte man jeweils Silber. Bei den Olympischen Spielen 2012 in London eroberte man Bronze.

Spielplan:

Österreich vs. China 38:27 (22:13)

Do., 2. Dezember 2021, 18:00 Uhr

Werferinnen Österreich: Katarina Pandza (9), Mirela Dedic (8), Ines Ivancok (6), Patricia Kovacs (5), Fabienne Tomasini (4), Josefine Huber (4), Johanna Reichert (1), Klara Schlegel (1)

Österreich vs. Argentinien 29:31 (14:18)

Sa., 4. Dezember 2021, 18:00 Uhr

Werferinnen Österreich: Katarina Pandza (10), Patricia Kovacs (9), Fabienne Tomasini (3), KLara Schlegel (3), Johanna Schindler (2), Ines Ivancok (2)

Spanien vs. Österreich

Mo., 6. Dezember 2021, 20:30 Uhr

Tabelle:

Spanien22006231314:0
Österreich2101565152:2
Argentinien21013747-102:2
China20024571-26

0:4

Top-Beiträge:

Handball WM 2021 Frauen Spielplan

Handball WM 2021 Frauen in Spanien

SPORT4FINAL Best of

Widersprüchliche DHB-Signale für Vertragsverlängerung mit Henk Groener

Handball IHF Super Globe Finale 2021: SC Magdeburg Klub-Weltmeister

Handball DHB-Team: Neuanfang nach jahrelanger Stagnation

Handball Deutschland: Anspruch und Wirklichkeit. Das DHB-Dilemma

Olympia Tokio 2020 Handball: Gescheiterte DHB-Mission. Stagnation unter Alfred Gislason

Fußball EM 2021 UEFA EURO Kommentar: Deutschland – Mittelmaß statt Weltklasse

Fußball EM 2021: England erzwang Deutschland K.-O. im EURO-Achtelfinale

Fußball EM 2021 Kommentar: Deutschland – Stagnation, Fortschritt, Rückschritt

Handball Olympia Tokio: Alfred Gislasons Kern-Team Deutschland

Handball DHB Männer: Der Weltspitze ein Stück näher

Täve Schur, Deutschlands Sport-Legende, feiert 90. Geburtstag

DHB zwischen WM-Debakel und Olympia-Vision

Deutschland fehlt Weltklasse Performance

Kommentar: Deutschland von Weltklasse weit weg

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für Deutschland

Deutschlands WM-Debakel und Olympia-Gold-Vision

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für DHB-Team

Handball EM 2020: Deutschlands Frauen mit Stagnation

EHF EURO: Deutschland in Stagnations-Phase

Sport Aktuell

ZEPPI

Fußball Bundesliga Neustart – Ein fatales Signal

ZEPPI Top Beiträge

ZEPPI Sport News

Fußball Bundesliga Neustart – Das falsche Signal

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Handball Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Handball EM: Deutschlands Prädikate. Von Pekeler bis Gensheimer

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

ZEPPI Kolumne

Dialog mit meinem Enkel

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Handball WM 2021 Frauen in Spanien. IHF Weltmeisterschaft

Handball WM 2021 Frauen: Zeit zu liefern für Deutschland und Henk Groener

Handball WM 2021: Deutschland dominierte gegen Tschechien

Handball WM 2021: Deutschland mit Kantersieg über Slowakei

Handball WM 2021: Henk Groener „Immer gewinnen ist Finale“

Handball WM 2021: Spielplan IHF Frauen Weltmeisterschaft

Kommentar verfassen