RB Leipzig kann bei Eintracht Frankfurt Talfahrt stoppen


Fußball Bundesliga, Eintracht Frankfurt vs. RasenBallsport Leipzig. Luka Jovic (Frankfurt) und Konrad Laimer (RB Leipzig) - Foto: GEPA pictures/Roger Petzsche
Fußball Bundesliga, Eintracht Frankfurt vs. RasenBallsport Leipzig. Luka Jovic (Frankfurt) und Konrad Laimer (RB Leipzig) – Foto: GEPA pictures/Roger Petzsche

RB Leipzig mit leistungsgerechtem Remis bei Eintracht Frankfurt. Rückstand zur Tabellenspitze weiter angewachsen.

RB Leipzig nun Tabellen-10. mit 5 Punkten und DFB-Pokalsieger Frankfurt 13. mit 4 Zählern.

23.09.2018 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Fußball Bundesliga, 4. Spieltag: In der Commerzbank Arena sahen 43.800 Zuschauer eine gutklassige Partie zweier bislang enttäuschter Teams in der Bundesliga. Eintracht Frankfurt führte in Hälfte eins hoch verdient mit 1:0 und hätte nach dem Treffer von Fernandes in der 27. Minute den Vorsprung ausbauen können. RB Leipzig kam sehr schwer in die Partie und benötigte zu lange Zeit zur Anpassung, um sich mental vom Gegentreffer zu erholen. Werner vergab per Kopf die beste Leipziger Möglichkeit (43.) vor der Pause. 

In der zweiten Halbzeit dominierte lange Zeit RB Leipzig. Chefcoach Rangnick stellte im Mittelfeld um. Forsberg agierte zentral hinter den Stürmern und Demme auf der Sechser-Position. Forsberg erzielte per Handelfer den 1:1-Ausgleich (55.). Werners Flachschuss aus neun Metern in der 72. Minute hätte die RasenBallsport-Führung bedeuten müssen. Gacinovics Treffer für die Hausherren zählte wegen Abseits nicht. In der Crunchtime übernahm Frankfurt nach Einwechslung von Rebic wieder den Matchzugriff. Gulacsi musste zweimal (82. und 87.) Frankfurter Großchancen verhindern.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.