Füchse Berlin unterlagen im EHF Cup bei BM Logrono La Rioja

Beitrag teilen
Füchse Berlin - Handball Saison 2019-2020 - Foto: Füchse Berlin
Füchse Berlin – Handball Saison 2019-2020 – Foto: Füchse Berlin

Handball EHF Cup, Gruppenphase, 3. Spieltag: Die Füchse Berlin verloren ihr zweites Spiel innerhalb von 48 Stunden. Bei BM Logrono La Rioja unterlag der Hauptstadtclub am Ende knapp mit 25:26 (11:13) Toren.

Somit steht das Team von Velimir Petkovic nun bei 3:3-Punkten nach der Hälfte der Gruppenphase im EHF Cup. Am 01. März 2020 geht es dann um 16:00 Uhr erneut gegen die Spanier im heimischen Fuchsbau.

22.02.2020 – PM Füchse / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball EHF Cup: Die Begegnung in Spanien begann ausgeglichen. In der sechsten Spielminute war beim 3:3 alles in der Reihe. In der zehnten Spielminute sorgte Tim Matthes im Tempogegenstoß für das 5:4. Doch die Hausherren schlugen mit einem Doppelschlag wieder zurück. Die Spanier steckten auch in den Folgeminuten nicht auf und erhöhten auf 6:8.

Doch die Füchse glichen nach 20 Minuten durch Johan Koch auf 8:8 aus. Die Begegnung blieb im Folgenden weiterhin offen, da keine der beiden Mannschaften das Spiel komplett an sich reißen konnte. Doch gegen Ende des ersten Durchgangs gerieten die Berliner ins Hintertreffen und lagen zum Halbzeitpfiff mit 11:13 zurück.

Auch der Start in Halbzeit zwei gehörte den Gastgebern. Sie erhöhten direkt auf 11:14. Die Füchse kamen nicht in Tritt und gerieten weiter in Rückstand. Zwischenzeitlich stand es 12:17 für die Spanier. Doch die Berliner reagierten mit zwei schnellen Treffern zum 14:17. Die Füchse zeigten nun Kampfgeist und verkürzten durch Javier Munoz vom Siebenmeter-Strich bis auf 16:18.

In der 50. Spielminute war es dann wieder richtig spannend in Logrono. Marko Kopljar netzte per Distanzwurf zum 19:20 ein. Doch die Spanier setzten sich in der 55. Spielminute beim 20:23 wieder auf drei Tore ab. Doch Marko Kopljar stemmte sich nochmal gegen die Niederlage und verkürzte mit seinem fünften Treffer in Serie auf 24:25. Am Ende verloren die Berliner ihr zweites Spiel innerhalb von 48 Stunden. Endstand in Spanien war letztlich 25:26 aus Sicht der Füchse.

Velimir Petkovic: Wir sind in der ersten Halbzeit nicht in die Deckung gekommen. Sind dort im Defensivverbund wirklich nicht gut gestanden. Wir haben es nur durch einen guten Martin Ziemer im Tor und die starken Angriffsaktionen von Jacob Holm geschafft, weiter im Spiel zu bleiben. Wir hatten mit Lattentreffern nachher etwas Pech und Logrono hat das im Gegenstoß eiskalt ausgenutzt. Unter dem Strich muss man sagen, dass wir heute nicht gut gespielt haben.

BM Logrono La Rioja vs. Füchse Berlin 26:25 (13:11)

Heinevetter, Ziemer; Holm 8, Kopljar 5, Simak 2, Koch 2, Lindberg 2, Marsenic 1, Munoz 4, Matthes 1, Mandalinic, Müller, Gojun, Struck

SPORT4FINAL SPORT NEWSTop Beiträge:

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

Alfred Gislason – Zum Erfolg verdammt ?

Sport Aktuell

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Keine Weiterentwicklung und Medaille

Deutschlands Prädikate. Von Pekeler bis Gensheimer

Domagoj Duvnjak im Video Interview

Der gescheiterte Handball Bundestrainer Christian Prokop

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

Handball WM 2021 Männer in Ägypten

Das Prokop Dilemma: Zwischen Anspruch und Wirklichkeit

ZEPPI Kolumne

Top Sport News Beiträge

Handball Deutschland: Benchmark Weltspitze. Messlatte Medaille

Handball Quali-Turnier in Berlin für Olympia 2020 Tokio

Dialog mit meinem Enkel

Deutschland bestand Benchmark-Test Niederlande nicht. Löw ist Fehlbesetzung

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Weltklasse in der Coaching Zone: Helle Thomsen und Henk Groener

Joachim Löw und der gescheiterte Neuanfang

SC DHfK Leipzig Krise: „Krachend daneben“ mit Michael Biegler

Alter Wein in neuen Schläuchen

Deutschlands Leichtathletik mit Sommermärchen. ARD und Merkel mit Gesichtsverlust

DFB ohne Neuanfang am sportlichen Abgrund

Joachim Löw und Oliver Bierhoff – Alles hat seine Zeit

Causa Christian Prokop: Das falsche Signal für die Handball WM 2019 in Deutschland

Handball WM 2017 Deutschland: Biegler Ladies mit Stagnation statt WM-Medaille

Handball WM 2017 Deutschland: Susann Müller. Michael Bieglers kritikwürdige Personalpolitik

HC Leipzig – Insolvenz: Kommentar zum Untergang des Rekordmeisters

TIME Sport NewsTop Beiträge:

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Deutschlands Prädikate. Von Pekeler bis Gensheimer

Domagoj Duvnjak im Video Interview

Der gescheiterte Handball Bundestrainer Christian Prokop

Handball WM 2021 Männer in Ägypten

Das Prokop Dilemma: Zwischen Anspruch und Wirklichkeit

ZEPPI Kolumne

Top Sport News Beiträge

Handball Deutschland: Benchmark Weltspitze. Messlatte Medaille

Handball Quali-Turnier in Berlin für Olympia 2020 Tokio

Dialog mit meinem Enkel

Deutschland bestand Benchmark-Test Niederlande nicht. Löw ist Fehlbesetzung

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Weltklasse in der Coaching Zone: Helle Thomsen und Henk Groener

Joachim Löw und der gescheiterte Neuanfang

SC DHfK Leipzig Krise: „Krachend daneben“ mit Michael Biegler

Alter Wein in neuen Schläuchen

Handball EM 2020 Schweden Norwegen Österreich

Handball WM 2019 Japan

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.