European Championships mit 7 Europameisterschaften

  • 18
  •  
  •  
  • 4
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    22
    Shares

European Championships Logo - Quelle: obs/European Championships 2018/European Broadcast Union
European Championships Logo – Quelle: obs/European Championships 2018/European Broadcast Union

European Championships: In sieben Tagen heißt es „#TheMoment is here“, denn dann starten die European Championships 2018 endlich in die heiße Phase.

European Championships: Die internationale Sportveranstaltung feiert in diesem Sport-Sommer Premiere: In elf Tagen werden sieben Europameisterschaften an zwei Veranstaltungsorten gleichzeitig ausgetragen.

27.07.2018 – PM News aktuell / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Die ersten Wettkämpfe und Qualifikationsrunden starten am 2. August in Glasgow. Hier werden neben den Disziplinen Radsport, Rudern, Triathlon und Golf auch die Europameisterschaften im Schwimmen und Turnen ausgetragen. Leichtathletikfans dürfen sich auf spannende Wettkämpfe in Berlin freuen. Dort fällt der Startschuss am 7. August. Die European Championships als Multisport-Event werden künftig wie (fast) alle sportlichen Großveranstaltungen im Vier-Jahres-Rhythmus stattfinden. Unter dem Hashtag #TheMoment können die einzigartigen und emotionalen Momente der neuartigen Sportveranstaltung in den sozialen Netzwerken mitverfolgt werden.

Erstes Highlight: Media-Event & „Nations Trophy“

Auch die Vorbereitungen gehen in den nächsten Tagen auf die Zielgerade: Ein erstes großes Highlight ist bereits für den 1. August geplant. An diesem Tag wird nicht nur der offizielle Media-Event zu den European Championships stattfinden, das Organisationskomitee hat sich für diesen Anlass noch eine besondere Ankündigung aufgehoben. Legendäre Pokale und Trophäen sind seit jeher ein wichtiger Bestandteil des Sports – wer erinnert sich nicht an die großen, deutschen Tennis-Triumphe in den späten 80er und frühen 90er Jahren, deren Fotos inklusive breitem Siegerlächeln der Sportler und großen, glitzernden Goldpokalen so häufig in den Medien abgedruckt wurden?

Oder eben jenen Moment vor vier Jahren, als Deutschlands Fußballer 2014 den Goldpokal in den Nachthimmel von Rio stemmten? Emotionen und Freude pur. Ein ähnliches Erlebnis steht nun der erfolgreichsten Nation der European Championships bevor: disziplinübergreifend wird es eine Gesamtwertung geben. Die Nation, die am Ende der Wettkämpfe die meisten Goldmedaillen gewonnen hat, wird mit der European Championships Nations Trophy gewürdigt. Der Pokal wird den Sportfans und der Öffentlichkeit am kommenden Mittwoch zum ersten Mal vorgestellt. 

Letzte Kader-Updates der Teilnehmerländer

In den kommenden Tagen werden die letzten der teilnehmenden Verbände ihre Kader finalisieren. Die deutschen Athleten, die in Glasgow und Berlin an den Start gehen werden, stehen größtenteils bereits fest. Dazu gehören werden die deutschen Medaillenhoffnungen Tatjana Pinto (Sprint), Gesa Felicitas Krause (Hindernislauf), Marcel Nguyen (Kunstturnen), Christina Schwanitz (Kugelstoßen) und Raphael Holzdeppe (Stabhochsprung). Am vergangenen Wochenende qualifizierten sich Christoph Harting (Olympiasieger Diskuswurf) und sein Bruder Robert Harting bei der deutschen Meisterschaft als Teilnehmer für die European Championships.

Auch das junge Schwimmteam ließ bei den deutschen Meisterschaften aufhorchen: Sarah Köhler und Florian Wellbrock siegten über 1.500 m Freistil, während Philip Heintz über 200 m Lagen triumphierte. Insgesamt treten in Berlin und Glasgow rund 4.500 Athleten aus über 50 Ländern an, um in ihren Disziplinen um Edelmetall zu kämpfen. 188 Medaillen-Entscheidungen bieten den Sportfans tagtäglich sowohl vor den Fernsehern als auch direkt vor Ort Spannung, Emotionen und hoffentlich viele „goldene Momente“.

Fanmeilen zur Einstimmung auf die Wettkämpfe

Die Austragungsorte Berlin und Glasgow liefern den Fans vor Ort ein buntes Rahmenprogramm und damit die perfekte Einstimmung auf den Multisport-Event. Die schottischen Austragungsorte bringen südamerikanisches Flair auf die Insel und zaubern mit Live-Musik, Tanz, Theater und Kunst eine karnevalsähnliche Festival-Stimmung auf die Straßen. Viele der Veranstaltungen sind kostenlos und können ohne Ticket besucht werden. Und auch in Berlin wird die Leichtathletik-EM ab dem 6. August mit der „European Mile“ gefeiert. Die „Leichtathletik-Feiermeile“ auf dem Breitscheidplatz im Herzen Berlins ist gleichzeitig die Bühne für die offizielle Eröffnungsfeier. Außerdem findet dort täglich nach 22 Uhr die „Golden Hour“ mit allen 38 Siegerehrungen statt.


  • 22
    Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.