Handball EM 2020 Frauen EHF EURO: Frankreich bezwang Montenegro knapp

Handball WM 2019 - Amandine Leynaud - Frankreich vs. Deutschland - Foto: FFHandball / S. Pillaud
Handball WM 2019 – Amandine Leynaud – Frankreich vs. Deutschland – Foto: FFHandball / S. Pillaud

Handball EM 2020 Frauen EHF EURO Dänemark, Vorrunde, Gruppe A, 1. Spieltag, Herning: 

Titelverteidiger Frankreich startete in einer nicht auf hohem Niveau stehenden Begegnung mit einem schwer erkämpften 24:23 (11:12) Arbeitssieg gegen Montenegro in die Handball Europameisterschaft.

Das montenegrinische Team von Chefcoach Kim Rasmussen war ein gleichwertiger Gegner. Frankreich gestaltete jeweils die Crunchtime beider Halbzeiten erfolgreicher.

Woman of the Match: Majda Mehmedovic (Montenegro)

Handball Europameisterschaft 2020:

Handball EM 2020: Deutschland im „Prozess der kollektiven Weiterentwicklung“

Handball EM 2020: Deutschland bezwang Rumänien verdient

EHF EURO: Fakten, Favoriten, Modus, Spielplan, TV

EHF EURO Dänemark: Hygiene-Konzept

Dinah Eckerle „Auf sehr gutem Weg“

Kim Naidzinavicius „Hoffe, dass es mal für Halbfinale reicht“

EHF EURO: Deutschlands 18er Kader

Handball EM 2020 - Frankreich vs Montenegro - Copyright: FFHANDBALL / J.SCHLOSSER
Handball EM 2020 – Frankreich vs Montenegro – Copyright: FFHANDBALL / J.SCHLOSSER

04.12.2020 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball EM 2020 Frauen EHF EURO Dänemark, Handball Europameisterschaft, Vorrunde, 1. SpieltagTitelverteidiger Frankreich kam die ersten zwanzig Minuten gegen ein starkes Montenegro überhaupt nicht ins Match. 3 Tore nach zehn und 5 Tore nach einundzwanzig Minuten, ein schwaches Wurfbild und keine Torhüterleistung – Montenegro war in diesen Belangen der Equipe Tricolore hoch überlegen.

Danach drehte sich langsam das Geschehen auf der Platte. Frankreichs Chefcoach Krumbholz wechselte, stellte die Deckung offensiver gegen Jaukovic um (5:1) und Torhüterin Leynaud parierte die ersten Bälle. Montenegros Abwehr „produzierte“ einige Zeitstrafen (Jaukovic mit zwei Strafzeiten nach 28 Minuten), wodurch Frankreichs Aufholjagd „erleichtert“ wurde. Die knappe Führung für das montenegrinische Team des Cheftrainers Rasmussen war letztendlich verdient.

Montenegro kam besser aus der Pause heraus und ging wieder mit drei Toren in Führung. Aber Frankreich zog diesmal etwas früher im Tempo und in der schnellfüßigeren Abwehrarbeit an. Torhüterin Darleux löste zudem ab Beginn der zweiten Hälfte Leynaud im Tor ab. So schaffte Kouyate beim 21:20 in der 52. Minute die erste Führung für Frankreich. Montenegro kassierte wiederum vier Strafminuten (Frankreich 0) und konnte der Partie keine Wende mehr geben. Ein schwer erkämpfter Arbeitssieg für die Equipe Tricolore in einer qualitativ nur durchschnittlichen Begegnung.

Stimmen:

Olivier Krumbholz: „Es war ein hartes Spiel. Wir wussten, dass Montenegro ein sehr harter Gegner mit sehr guten Flügeln ist. In der ersten Hälfte fehlte uns die erforderliche Dynamik, wahrscheinlich hatten wir ein wenig Angst zu verlieren. Aber in der zweiten Hälfte waren die Dinge besser, einige unserer jüngeren Spieler waren sehr gut. Wir haben nicht gegen Montenegro dominiert, aber wir haben zwei Punkte gesammelt und das ist großartig.“

Pauline Coatanea: „Es ist das erste Spiel. Es ist immer schwierig, aber wir haben es geschafft, einen Sieg zu holen, und wir freuen uns darüber. Wir brauchten diesen Sieg im ersten Spiel, um in Form zu kommen. Wir hatten keine Freundschaftsspiele, deshalb war es ein bisschen schwierig, aber ich denke, wir haben nicht alles gezeigt, was wir haben. Wir sind jetzt bereit, wir sind wieder da.“

Kim Rasmussen: „Ich bin sehr stolz auf die Mädchen. Sie haben alles sehr gut vorbereitet, wir haben zumindest einen Punkt verdient. Da ich so kurz hier bin, bin ich so stolz darauf, wie sie gespielt haben. Frankreich ist eine sehr gute Mannschaft, sie haben gute Spieler, deshalb denke ich, dass sie sehr schwer zu stoppen sind.“

Statistik:

Handball EM 2020 Frauen EHF EURO Dänemark, Vorrunde, Gruppe A, 1. Spieltag, Herning, 18:15 Uhr

Frankreich vs. Montenegro 24:23 (11:12)

Spielfilm:   

0:1 (1. – Jaukovic), 0:2 (3. – Radicevic 7m), 1:2 (6:55 Zaadi ÜbZ), 2:2 (8. – Niakate (ÜbZ), 2:3 (9. – Mehmedovic), 3:3 (10. – Niakate), 3:5 (14. – Ramusovic ÜbZ), 4:5 (15. – Valentini TGS), 4:6 (16. – Jaukovic), 4:7 (17. – Radicevic TGS), 4:8 (18.), 4:9 (20. – Mehmedovic), 5:9 (21. – Ugolin), 6:9 (21. – Flippes TGS), 6:10 (22. – Radicevic 7m), 7:10 (23. – Valentini ÜbZ), Doppelparade Leynaud (25.), 8:10 (25. – Lacrabere 7m 2ÜbZ), Auszeit Montenegro (26.), 9:10 (26. – Edwige ÜbZ), Auszeit Frankreich (27.), 9:11 (28. – Grbic), 10:11 (28. – Edwige), 11:11 (30. – Valentini ÜbZ), 11:12 (HZ) – 12:12 (33. – Nze Minko TGS), 12:13 (34. – Radicevic), Doppelparade Batinovic (34.), 12:14 (34. – Mehmedovic), 12:15 (37. – Radicevic Kempa aus Zeitspiel), 13:15 (38. – Niakate), 13:16 (38. – Mehmedovic), 14:16 (39. – Ugolin), 15:16 (39. – Flippes), 15:17 (40. – Ramusovic), 16:17 (40. – Flippes), 17:17 (43. – Lacrabere 7m), Auszeit Montenegro (43.), 17:18 (45. – Jaukovic), 18:18 (47. – Nocandy), 18:19 (47. – Mugosa), Lacrabere 7m Pfosten (48.), 18:20 (49.), 19:20 (50. – Flippes), 20:20 (51.), 21:20 (52. – Kouyate ÜbZ), Darleux hält 7m von Radicevic (53.), 22:20 (54. – Zaadi 7m ÜbZ), 22:21 (56. – Mehmedovic Kempa UnZ), 23:21 (56. – Kouyate ÜbZ), Auszeit Montenegro (56.), Zaadi 7m Latte (57.), 23:22 (59. – Despotovic TGS), 24:22 (59. – Valentini), 24:23 (EST)

Woman of the Match: Majda Mehmedovic (Montenegro)

Beste Torschützinnen: Valentini 3, Kouyate 3, Niakate 3, Flippes 3 – Mehmedovic 5, Radicevic 5, Ramusovic 3, Jaukovic 3

Wurfeffizienz: 56:55 Prozent (HZ 1: 50:63 Prozent)

Torhüterinnen: 11:4 Paraden (32:14 Prozent) (HZ 1: 5:0 Paraden – 29:0 Prozent).

Gegenstoß-Tore: 2:2  (HZ 1: 1:1)

Technische Fehler: 12:13  (HZ 1: 5:7)

Strafminuten: 2:12  (HZ 1: 2:8)

Zuschauer: 500 in Jyske Bank Boxen Herning

Schiedsrichter: SA Vania und SA Marta (Portugal)

Top-Beiträge:

Handball EM 2020 EHF EURO Frauen

Handball EM 2020 Frauen

Handball WM 2021 Ägypten

Handball EM 2020 Dänemark

Sport Aktuell

ZEPPI

Bund Länder Beschluss zur Corona Pandemie

Handball EM 2020 Frauen EHF EURO

Handball WM 2021 Ägypten: Spielplan. Modus. Finale

Franz Beckenbauer: „Paris ist Super-Mannschaft”

Handball EM 2020 EHF EURO Auslosung Spielplan

Fußball Bundesliga Neustart – Ein fatales Signal

ZEPPI Top Beiträge

Time-Out-Kolumne

ZEPPI Sport News

Handball WM 2021 Ägypten: Spielplan. Modus. Gruppen

Fußball Bundesliga Neustart – Das falsche Signal

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Handball Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Handball EM: Deutschlands Prädikate. Von Pekeler bis Gensheimer

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

ZEPPI Kolumne

Dialog mit meinem Enkel

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Kommentar verfassen