Handball Deutschland: Alfred Gislason mit Vertragsverlängerung

Handball WM 2021 Ägypten - Deutschland - Alfred Gislason - Foto: Sascha Klahn / Linda Peloso
Handball WM 2021 Ägypten – Deutschland – Alfred Gislason – Foto: Sascha Klahn / Linda Peloso

Handball EM 2022 EHF EURO Ungarn Slowakei – 15. Handball Europameisterschaft:

Handball Deutschland DHB Männer: Das Präsidium des Deutschen Handballbundes hat am Mittwoch in der letzten Sitzung des Jahres 2021 einstimmig eine zentrale Weiche für das Jahrzehnt des Handballs gestellt: Der DHB und Alfred Gislason werden den Vertrag zu ihrer Zusammenarbeit vorzeitig bis 2024 verlängern.

Handball EM 2022 EHF EURO: Deutschland Kader mit 19 Spielern

Handball EM 2022 EHF EURO: Spielplan Europameisterschaft

Alfred Gislason und der steinige Weg des Umbruchs

23.12.2021PM DHB / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball Deutschland DHB Männer: Dieser Vertrag mit Alfred Gislason wäre im kommenden Februar ausgelaufen und umfasst nun nach der EHF EURO 2022 auch die Handball WM 2023 in Polen und Schweden sowie 2024 die in Deutschland stattfindende Handball Europameisterschaft und die Olympischen Spiele in Paris mit Gislason als Bundestrainer der deutschen Handball-Nationalmannschaft der Männer.

Der 62-jährige Isländer, seit Februar 2020 im Amt, wird den bereits begonnenen Neuaufbau des DHB-Teams für das Jahrzehnt des Handballs fortsetzen und weiter gestalten.

Alfred Gislason passt mit all seiner Erfahrung sehr gut zum Neuaufbau unserer Nationalmannschaft. Diese neue und junge Formation wird einen so erfahrenen Trainer als Fels in der Brandung sehr gut gebrauchen können“, sagte Andreas Michelmann, Präsident des Deutschen Handballbundes. „Daher haben wir uns klar für eine Vertragsverlängerung ausgesprochen und sind der Ansicht, dass Bundestrainer und Nationalmannschaft Zeit für ihren gemeinsamen Weg bekommen müssen.“

Ich freue mich, dass ich nach den von Anfang an guten Gesprächen den Weg mit der Nationalmannschaft fortsetzen kann. Die sportliche Analyse im Nachgang der Olympischen Spiele haben wir bereits in unsere Arbeit einfließen lassen“, sagte der 62-jährige Gislason. „Wir haben in den vergangenen Monaten vieles auf den Weg gebracht. Ich bin mir sicher, dass uns die weitere Entwicklung der aktuell sehr jungen und noch unerfahrenen Mannschaft viel Freude machen wird. Voraussetzung ist, dass wir für diesen Weg Zeit bekommen.“

Axel Kromer, Vorstand Sport des Deutschen Handballbundes, steuerte mit Gislason und seinem Trainerteam die sportliche Analyse insbesondere der Olympischen Spiele in Tokio und die sich aus dem Umbruch der Nationalmannschaft ergebenden Konsequenzen. „Wir wissen um die Erfahrung von Alfred Gislason und seine Qualitäten. Er wird der Steuermann für unsere junge Truppe sein“, sagte Kromer. „Letztlich hat sich Alfred auch für uns entschieden. Das war bereits in den Gesprächen der vergangenen Wochen zu erkennen, als er sich immer wieder begeistert angesichts der Perspektiven des deutschen Handballs und des aktuellen Spielerpools zeigte. Das Trainerteam mit Alfred Gislason als Bundestrainer, Co-Trainer Erik Wudtke und Torwarttrainer Mattias Andersson hat sich sehr gut gefunden und ergänzt sich in seinen Qualitäten.“

Als Spieler bestritt Alfred Gislason 190 Länderspiele für Island und gewann mit dem TUSEM Essen in den achtziger Jahren zweimal die deutsche Meisterschaft sowie einmal den DHB-Pokal. Anschließend ist Gislason einer der erfolgreichsten Vereinstrainer im Handball geworden. Nach dem Triumph mit dem SC Magdeburg 2002 gewann er auch mit dem THW Kiel 2010 und 2012 die EHF Champions League. Hinzu kommen unter anderem sieben deutsche Meisterschaften und sechs Erfolge im DHB-Pokal. Nach Stationen in Hameln, Magdeburg und Gummersbach gestaltete er von 2008 bis 2019 die Geschicke des THW Kiel. Von 2006 bis 2008 war er erfolgloser Trainer seines Heimatlandes Island.

Top-Beiträge:

SPORT4FINAL Best of

Handball WM 2021 Frauen: Deutschland Platz 7. Qualität für Weltspitze fehlt

Handball WM 2021 Frauen: Versus Monokultur – Die Gunst der Stunde nutzen

Widersprüchliche DHB-Signale für Vertragsverlängerung mit Henk Groener

Handball EM 2022: 35er-Kader der EHF EURO Teams veröffentlicht

Handball IHF Super Globe Finale 2021: SC Magdeburg Klub-Weltmeister

Handball DHB-Team: Neuanfang nach jahrelanger Stagnation

Handball Deutschland: Anspruch und Wirklichkeit. Das DHB-Dilemma

Olympia Tokio 2020 Handball: Gescheiterte DHB-Mission. Stagnation unter Alfred Gislason

Fußball EM 2021 UEFA EURO Kommentar: Deutschland – Mittelmaß statt Weltklasse

DHB zwischen WM-Debakel und Olympia-Vision

Deutschland fehlt Weltklasse Performance

Kommentar: Deutschland von Weltklasse weit weg

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für Deutschland

Deutschlands WM-Debakel und Olympia-Gold-Vision

Handball EM 2020: Deutschlands Frauen mit Stagnation

EHF EURO: Deutschland in Stagnations-Phase

Sport Aktuell

ZEPPI

Fußball Bundesliga Neustart – Ein fatales Signal

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Handball Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Handball EM: Deutschlands Prädikate. Von Pekeler bis Gensheimer

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

ZEPPI Kolumne

Dialog mit meinem Enkel

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Handball EM 2022 EHF EURO: Deutschland mit 19er Kader

Handball WM: Deutschland fehlten Qualität und Weltklasse-Performance

Handball EM 2022 EHF EURO: Spielplan. Modus. Europameisterschaft

Kommentar verfassen