Handball News: DHB Elitekader 2023

Handball WM 2023 U21 - Deutschland Renars Uscins - DHB Elitekader - Copyright: Kenny Beele/DHB
Handball WM 2023 U21 – Deutschland Renars Uscins – DHB Elitekader – Copyright: Kenny Beele/DHB

Handball News: Das ist der neue 15-köpfige DHB-Elitekader 2023.

26.10.2023PM DHB / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball News: Von den U21-Weltmeistern David Späth, Renars Uscins, Justus Fischer und Nils Lichtlein bis zum erst 16-jährigen Jan Mudrow, der beim EYOF die Goldmedaille gewann, zur 19-jährigen A-Nationalspielerin Viola Leuchter: Der neue Elitekader des Deutschen Handballbunds spiegelt die gesamte Bandbreite der Talentförderung wider. Neun Spieler und sechs Spielerinnen formen den aktuellen Elitekader, wobei immer noch weitere Perspektivspieler*innen hinzukommen können.

Handball WM 2023 Frauen: SPORT4FINAL LIVE

2012 ging der erste Elitekader des Deutschen Handballbunds an den Start – „Erfinder“ und Mentor dieser speziellen Form der Top-Nachwuchsförderung ist Wolfgang Sommerfeld. Nach vielen Jahren hat der Bayer den Staffelstab etappenweise an Ex-Nationalspieler und Europameister Martin Strobel weitergegeben. Der ist seit 2020 im Projekt involviert und seit 2022 offiziell Leiter des Mentorenprogramms. Nun hat Strobel – gemeinsam mit Markus Gaugisch (Frauen-Nationaltrainer und Talentförderer im weiblichen Bereich) sowie Chef-Bundestrainer Nachwuchs Jochen Beppler– den neuen 15-köpfigen Elitekader zusammengestellt.

Dass die Verkündung des neuen Kaders kurz vor dem Tag des Handballs in München am 5. November erfolgt, ist gewollt – denn in den A-Nationalteams der Männer und Frauen, die in München auf der Platte stehen, sind in den U21-Weltmeistern David Späth, Renars Uscins und Justus Fischer sowie Viola Leuchter bei den Frauen gleich vier Talente des Elitekaders.

Und beim Tag des Handballs wird es ein gemeinsames Event für die aktuellen Elitekader-Spieler*innen, deren Vorgänger sowie die aktuellen neun Spielerinnen und Spieler als Mitglieder der Sportförderkompanie der Bundeswehr geben. Dort trifft sich ein Teil der Toptalente. Die Veranstaltung trägt den Titel „Mindset der Elite zu Spitzensport“. Für Martin Strobel geht es darum, „von anderen Sportarten zu lernen und selbst ein Ziel und Gefühl für große Spiele, wie den Tag des Handballs, zu entwickeln“.

Die besten Beispiele, wie schnell Elitekader-Spieler*innen zu Leistungsträgern in der A-Nationalmannschaft wurden, sind aktuell Julian Köster (23/VfL Gummersbach) und Viola Leuchter (19/Bayer Leverkusen), die wie Emily Bölk im Jahr 2016 mit 18 Jahren in der Frauen-Nationalmannschaft debütierte.

„Ein zentraler Punkt der Elitekaders ist die Anbindung der älteren Spieler und Spielerinnen an die A-Teams, dank separater Plätze bei Lehrgängen. So können jeweils zwei bis drei Spielerinnen dort erste Schritte kennenlernen und reinschnuppern“, sagte Strobel. Wichtig ist aber auch, dass jüngere Spieler*innen frühzeitig in diese besondere Form der Talentförderung integriert werden, um die Entwicklung langfristig zu begleiten. Dazu zählen zum Beispiel die EYOF-Sieger dieses Sommers, Jan Mudrow (2007/MTV Braunschweig) und Bennet Strobel (2006/HBW Balingen-Weilstetten). Wie man sich schon als U19-Nationalspieler in der Bundesliga ins Rampenlicht spielen kann, zeigt Elitekader-Spieler David More (Jahrgang 2004) von den Rhein-Neckar-Löwen.

Handball EM 2024 EHF EURO: SPORT4FINAL LIVE

Innovation im neuen Elitekader ist der Einsatz einer zentralen Kommunikationsplattform. „So erreichen wir eine hohe Transparenz in der Kommunikation mit allen Spielerinnen und Spielern sowie deren Trainern, indem wir gezielt Dateien wie Trainings-, und Entwicklungspläne oder Videoanalysen hinterlegen“, sagte Strobel.

Kernpunkt: Die Elitekader-Spieler werden wie Einzelsportler gefördert, um sie dann wieder ins Team zurückzubringen. Und der Erfolg gleich des ersten Elitekaders gibt dem Projekt Recht, denn gleich sechs Elitekaderspieler wurden 2016 Männer-Europameister. Seit 2019 gibt es den Elitekader auch für den weiblichen Bereich. Und nun bietet das Jahrzehnt des Handballs in Deutschland ganz besondere Möglichkeiten und Motivationen für die Talente: Die Heim-EM 2024 und die Heim-WM 2027 für den männlichen Bereich und die Frauen-WM 2025 für die weiblichen Talente.

Das ist der aktuelle Elitekader des Deutschen Handballbundes:

Nils Lichtlein (2002/Füchse Berlin), David Späth (2002/Rhein-Neckar-Löwen), Renars Uscins (2002/TSV Hannover-Burgdorf), Justus Fischer (2003/TSV Hannover-Burgdorf), Viola Leuchter (2004/TSV Bayer 04 Leverkusen), Nieke Kühne (2004/HSG Blomberg-Lippe), Matilda Ehlert (2004/SG BBM Bietigheim), Marie Weiß (2004/TUS Metzingen), Ida Petzold (2005/TUS Metzingen), Lara Däuble (2006/SG Schozach-Botwartal), Marvin Siemer (2004/Füchse Berlin), David Moré (2004/Rhein-Neckar-Löwen), Tim Gömmel (2005/HC Erlangen), Jan Mudrow (2007/MTV Braunschweig), Bennet Strobel (2006/HBW Balingen-Weilstetten).

Besonders gefördert werden zudem neun Spielerinnen und Spieler als Mitglieder der Sportförderkompanie der Bundeswehr, die für den Handball im westfälischen Warendorf angesiedelt ist. Dazu zählen unter anderem die Frauen-A-Nationalspielerinnen Alexia Hauf (HSG Blomberg-Lippe), Amelie Berger (HSG Bensheim/Auerbach Flames) und Lena Degenhardt (BVB 09 Dortmund). Weitere DHB-Talente in der Sportförderkompanie sind: Fynn Nicolaus (TVB Stuttgart), Ariane Pfundstein (VfL Oldenburg), Magdalena Probst (VfL Waiblingen), Connar Battermann (THW Kiel/TSV Altenholz), Henri Papst (THW Kiel/TSV Altenholz), Nils Greilich (HC Elbflorenz Dresden), Linus Kutz (THW Kiel) und Lotta Röpcke (VfL Oldenburg).

Weitere Top-Beiträge:

Kommentar: Eine „Rudi-Schwalbe“ macht noch keinen EURO-Sommer

Handball EM 2024 Europameisterschaft: Spielplan. Modus

Handball WM 2023 Frauen: Spielplan. Modus

Leichtathletik WM 2023 Kommentar: Deutschland im Krisen-Modus

Leichtathletik WM 2023: Deutschlands Krisen-Bilanz in Leistungs-Zahlen

Paralympics 2024 Paris

Paralympics 2024 Paris: Wichtige FAQ

Fußball WM 2023: Deutschland katastrophal nach Vorrunde historisch ausgeschieden

Kommentar:Performance-Absturz nach WM-Euphorie

Deutschlands Leichtathletik mit Sommermärchen. ARD und Merkel mit Gesichtsverlust

Kommentar: Deutschland mit Leistungssteigerung. Weltspitze noch entfernt

Dänemark mit WM-Titel-Hattrick. All-Star-Team. MVP Gidsel

Fußball WM: Deutschland ohne Qualität, Mentalität, Weltklasse

SC Magdeburg sensationeller Europa-Champion. MVP Kristjansson

Leichtathletik WM 2023 Budapest

Fußball EM 2024 UEFA EURO

Fußball EM 2024 Männer

Handball WM 2025 Frauen

Handball EM 2024 EHF EURO Frauen

Handball WM 2023 Frauen Weltmeisterschaft

Handball EM 2024 Deutschland Germany

Argentinien neuer Fußball-Weltmeister 2022

Handball Deutschland: Ranking bei Olympia, Handball WM, EHF EURO

Handball Europameisterschaft Frauen 2024

Handball Weltmeisterschaft Frauen

SC Magdeburg mit sensationeller WM-Titelverteidigung und Performance

SC Magdeburg mit 13. Meister-Titel in Deutschland

Handball EM 2022 Kommentar: Deutschland Mentalität top. Sportlich zweitklassig

SPORT4FINAL Best of

Handball IHF Super Globe Finale 2021: SC Magdeburg Klub-Weltmeister

Handball Deutschland: Anspruch und Wirklichkeit. Das DHB-Dilemma

Olympia Tokio 2020 Handball: Gescheiterte DHB-Mission. Stagnation unter Alfred Gislason

Fußball EM 2021 UEFA EURO Kommentar: Deutschland – Mittelmaß statt Weltklasse

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

SPORT4FINAL Online SPORT

SPORT4FINAL Online Politik

SPORT4FINAL Online Geschichte

Handball EM 2024 EHF EURO Deutschland

SPORT4 – SPORT4FINAL

SPORT4FINAL Gruppe

Olympia Tokio 2020 Handball: Gescheiterte DHB-Mission. Stagnation unter Alfred Gislason

Sport Aktuell

ZEPPI

ZEPPI Kolumne

ZEPPI Sport

ZEPPI Politik

Dialog mit meinem Enkel

Sport Tops

Handball EM 2024 Männer Online

Handball WM 2023 Frauen Online

Kommentar verfassen