Handball EM 2020 Frauen: Dänemark dominierte Russland

Handball EM 2020 Frauen - Team Russland Russia - Copyright: Press-Service of HFR
Handball EM 2020 Frauen – Team Russland Russia – Copyright: Press-Service of HFR

Handball EM 2020 Frauen EHF EURO Dänemark, Hauptrunde, Gruppe I, 4. Spieltag, Herning:

Dänemark zog durch einen überzeugenden und nie gefährdeten 30:23 (13:9) Erfolg über Russland ins Halbfinale der Handball Europameisterschaft ein. Tabelle.

Woman of the Match: Sandra Toft (Dänemark – 14 Paraden, 44 Prozent)

Kroatien bezwang Deutschland

Handball Europameisterschaft 2020:

Deutschland unterlag Niederlande

Deutschlands Weg ins Halbfinale

Wie gelangt Deutschland ins Halbfinale

Antje Lauenroth „Halbfinale ist Ziel“

Henk Groener „Mannschaft wächst wieder“

Deutschland bezwang Ungarn

Deutschlands Frauen unter Erfolgsdruck

EHF EURO: Zeit zu liefern für Deutschlands Frauen

Henk Groener „Nicht das Gelbe vom Ei“

Henk Groener „Wellenförmige Leistungsdynamik“

Deutschland in der Hauptrunde

Henk Groener „Auf dem Weg nach oben“

Norwegen deklassierte Deutschland

Deutschland im „Prozess der kollektiven Weiterentwicklung“

Deutschland bezwang Rumänien verdient

EHF EURO: Fakten, Favoriten, Modus, Spielplan, TV

EHF EURO Dänemark: Hygiene-Konzept

Dinah Eckerle „Auf sehr gutem Weg“

Kim Naidzinavicius „Hoffe, dass es mal für Halbfinale reicht“

EHF EURO: Deutschlands 18er Kader

Handball EM 2020 - Kader Dänemark - Copyright: DHF
Handball EM 2020 – Kader Dänemark – Copyright: DHF

15.12.2020 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball EM 2020 Frauen EHF EURO Dänemark, Handball Europameisterschaft, Hauptrunde, Gruppe I, 4. Spieltag, Herning

In der Quintessenz der ersten Halbzeit hielt Dänemarks Abwehr den russischen Positionsangriff in Schach. Beide Torhüterinnen, Toft mit 6 Paraden (55 Prozent) und Kalinina mit 9 Paraden (43 Prozent). ragten heraus. Russland konnte das schnörkellose und geradlinige (vertikale) Spiel des Gastgebers nicht eindämmen. Dänemark war damit aus allen Positionen torgefährlich und Russland offenbarte eine zu große Abhängigkeit von den Regie- und Wurfkünsten Dmitrievas. So konnte das dänische Team von Chefcoach Jensen die Matchkontrolle jederzeit ausüben und ging hoch verdient mit 4 Toren Vorsprung in die Pause.

Russland war in der zweiten Halbzeit chancenlos und Dänemark dominierte nach Belieben. Russlands Chefcoach machte den ersten Fehler mit einem Wechsel im Tor. Sedoykina hielt nach der Pause zwei Bälle und Kalinina war bärenstark in Hälfte eins. Dann wurde due russische Abwehrleistung nicht besser und in der Offensive scheiterte das russische Team an Dänemarks Torhüterin Toft. Insgesamt ein klarer verdienter Einzug ins Halbfinale für den Gastgeber. Die montenegrinischen Schiedsrichterinnen gingen von ihrer Linie ab und bevorteiligten bei 50/50-Entscheidungen Dänemark.

Stimmen:

Kathrine Heindahl: „Es war sehr hart im Match. Wir haben hart für den Seig gearbeitet. Es ist ein Comeback im Semifinal. Wir hatten einen Plan und dann ist es leicht zu spielen. Egal wer ins Spiel kommt, es funktioniert das System.“

Valerija Maslova: „Wir spielten keinen guten Angriff. Ich kann nicht sagen, dass wir nicht kämpften. Wir machten zu viele Fehler. Es war ein guter aber kein schlechter Tag.“

Statistik:

Handball EM 2020 Frauen EHF EURO Dänemark, Hauptrunde, Gruppe I, 4. Spieltag, Herning, 20:30 Uhr

Dänemark vs. Russland 30:23 (13:9)

Spielfilm: 

1:1 (2.), 1:2 (6. – Dmitrieva), 3:2 (9.), 4:2 (10. – Haugsted), 4:3 (11. – Managarova), 5:3 (12. – Hojlund), 5:4 (14. – Dmitrieva UnZ), 6:4 (15.), 6:5 (15. – Dmitrieva), 7:5 (18. – Hansen 7m), 7:6 (19. – Dmitrieva), 8:6 (19. – Hansen), 9:6 (23. – Iversen), Auszeit Russland (23.), 9:7 (23. – Bobrovnikova), Russland zu Viert 1:43 min (24.), Kalinina parierte 7m von Hansen (24.), 10:7 (26. – Bidstrup 2ÜbZ), 11:7 (27. – Pedersen), 12:7 (28. – Hansen), 12:8 (28. – Makeeva), 12:9 (29. – Dmitrieva), Auszeit Dänemark (30.), 13:9 (HZ)  –  13:10 (31. – Dmitrieva), 14:10 (32. – Hojlund), 14:11 (33. – Makeeva), 15:11 (33.), 15:12 (34. – Skorobogatchenko), 16:12 (34. – Hojlund), 17:12 (36.), Auszeit Russland (36.), 17:13 (36.), 18:13 (36. – Tranborg), 18:14 (37. – Dmitrieva), 19:14 (37. – Tranborg), 20:14 (38. – Ostergaard), 20:15 (38. – Bobrovnikova), 20:16 (39. – Managorova ÜbZ), 20:17 (40. – Dmitrieva ÜbZ), 21:17 (42. – Bidstrup 7m), 21:18 (44. – Samokhina 7m), 22:18 (44. – Burgaard), 23:18 (45), 23:19 (46. – Skorobogatchenko), 24:20 (49. – Vedekhina), 25:20 (50. – Hojlund), Auszeit Russland (50.), 26:20 (51. – Lund), 27:20 (54. – Bidstrup 7m), 27:21 (54.), Auszeit Dänemark (55.), 27:22 (55. – Dmitrieva), 29:22 (57. – Pedersen ÜbZ), 30:22 (58. – ÜbZ), Toft parierte 7m von Samokhina (59.), 30:23 (EST)

Woman of the Match: Sandra Toft (Dänemark – 14 Paraden, 44 Prozent)

Beste Torschützinnen: Hojlund 7/9, Jörgensen 4/6, Bidstrup 4/9 – Dmitrieva 9/14, Vedekhina 3/4, Skorobogatchenko 3/7

Wurfeffizienz: 63:53 Prozent (1. HZ: 52:47 Prozent)

Torhüterinnen: 15:11 Paraden (39:27 Prozent) (1. HZ: 7:9 Paraden – 44:41 Prozent).

Gegenstoß-Tore: 1:1

Technische Fehler: 7:9  (1. HZ: 4:6)

Strafminuten: 4:8  (1. HZ: 2:6)

Zuschauer: 0 in Sydbank Arena Kolding

Schiedsrichter: Jelena Mitrovic und Andjelina Kazanegra (Montenegro)

Top-Beiträge:

EM 2020 EHF EURO Frauen

Handball EM 2020 Frauen

Handball WM 2021 Ägypten

Handball EM 2020 Dänemark

IHF Handball WM 2021 Ägypten

Sport Aktuell

ZEPPI

Bund Länder Beschluss zur Corona Pandemie

Handball EM 2020 Frauen EHF EURO

Handball WM 2021 Ägypten: Spielplan. Modus. Finale

Franz Beckenbauer: „Paris ist Super-Mannschaft”

Handball EM 2020 EHF EURO Auslosung Spielplan

Fußball Bundesliga Neustart – Ein fatales Signal

ZEPPI Top Beiträge

Time-Out-Kolumne

ZEPPI Sport News

Handball WM 2021 Ägypten: Spielplan. Modus. Gruppen

Fußball Bundesliga Neustart – Das falsche Signal

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Handball Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Handball EM: Deutschlands Prädikate. Von Pekeler bis Gensheimer

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

ZEPPI Kolumne

Dialog mit meinem Enkel

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Kommentar verfassen