Handball WM 2015: Deutschland mit erster guter Turnierleistung ins Achtelfinale


HANDBALL-WM 2015 Dänemark: In der Vorrunden-Gruppe C bei der Handball-WM in Dänemark gelang Deutschland mit einem in der zweiten Halbzeit entfesselten Sturmlauf ein sensationeller 40:28 (14:15) Erfolg gegen Südkorea.

Entgegen der offiziellen DHB-Einschätzungen der vorangegangen drei Spiele war es die erste gute Leistung der DHB-Auswahl in diesem Handball WM – Turnier.

Handball WM 2015 Dänemark: Katja Kramarczyk - Foto: Sascha Klahn/DHB
Handball WM 2015 Dänemark: Katja Kramarczyk – Foto: Sascha Klahn/DHB

Grundlage des Erfolges war die „Matchplayerin“ Katja Kramarczyk (16 Paraden – 33 Prozent) hinter einer sehr guten Deckung. Deutschland mit sicherem Innenblock blockte und „steelte“ nach der Pause. Über insgesamt 12 Tempogegenstoß-Tore in Hälfte zwei wurde das Match beim 30:20 bis zur 45. Minute entschieden.

10.12.2015 – SPORT4Final / Frank Zepp:

Deutschland steht sicher im Achtelfinale der Handball-Weltmeisterschaft und könnte mit einem Erfolg gegen die Demokratische Republik Kongo Dritter in der Gruppe werden. Da Russland als Sieger der Vorrundengruppe D bereits feststeht, würde das deutsche Team als Dritter auf Norwegen oder Spanien im WM-Achtelfinale treffen.

Eine weitere Selbstüberschätzung bei der deutschen Mannschaft sollte dieser überraschend hohe Erfolg hoffentlich nicht weiter auslösen. Denn eine positive Entwicklung hängt nicht von einem Match ab und muss künftig konstant zementiert werden. Ziel ist ja bekanntlich das WM-Viertelfinale. Vielleicht stellt dieser, in der Höhe und Art und Weise, unerwartete Erfolg den positiven Wendepunkt in der deutschen Mannschafts-Entwicklung dar.

SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp im Palau St. Jordi in Barcelona
Frank Zepp im Palau St. Jordi in Barcelona

Handball der Extraklasse: SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp berichtet aus Kolding und vom Final-Wochenende in Herning.

Handball WM 2015: Ungarn dominierte Dänemark. Polen im Achtelfinale

Handball WM 2015 Dänemark: Montenegro demontiert Ungarn

Handball WM 2015 Dänemark: Deutschland vs. Brasilien mit vermeidbarer Niederlage

Handball WM 2015 Dänemark: Deutschland souverän gegen Argentinien

Handball WM 2015 Dänemark: Russland bezwingt Spanien in Crunchtime

Handball WM 2015 Dänemark: Russland mit Sensationssieg über Norwegen

Handball WM 2015 Dänemark: Deutschland erhielt Lehrstunde von Frankreich

Handball WM 2015 Dänemark: Montenegro nur Remis gegen Serbien

Handball WM 2007: Deutschlands Frauen mit Bronze

Handball WM 2015 Dänemark: Topfavoriten – Olympia – Modus – TV-Frage

Handball WM 2015 Dänemark: Deutschland – Sekt oder Selters? Auf dem „Hoffnungs-Weg“ ins Viertelfinale

Handball-WM 2015 Dänemark: Quo vadis Deutschland?

SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp berichtet ausführlich von den Spielen der deutschen Handball-Nationalmannschaft aus Wroclaw und den Finalspielen in Kraków.

[private]

Klar ist auch, dass die Fehlerquote im deutschen Spiel mit 17 technischen Fehlern weiterhin zu hoch ist. Deutschland zeigte sich in der Wurfeffizienz mit 61 zu 42 Prozent eindeutig besser als Südkorea. Erfolgreichste Torschützinnen auf deutscher Seite waren mit jeweils sechs Toren Xenia Smits und Franziska Müller sowie mit 5 Treffern Susann Müller und Anne Hubinger.

Die erste Halbzeit lag das deutsche Team fast ständig in Rückstand und stabilisierte sich erst nach dem 7:11 nach 21 Minuten. Ohne Katja Kramarczyk im Tor, die allein 10 Paraden zeigte, wäre der Rückstand viel größer gewesen. Nach der Pause spielte die DHB-Auswahl phasenweise wie ausgewechselt und vom anderen Stern. Über die erfolgreiche Abwehrarbeit gelangen die Tempogegenstoß-Tore einerseits sowie auch im Positionsangriff war eine Steigerung gegenüber den letzten Spielen erkennbar. Im Innenblock agierten nun Luisa Schulze und Kim Naidzinavicius. Die deutsche Mannschaft hatte nun sicher das Spiel im Griff und konnte alle Spielerinnen einwechseln.

[/private]


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.