Handball WM 2015 Dänemark: Polen Thriller-Sieger über Russland


Handball WM 2015 Dänemark: Im Viertelfinale der Handball-Weltmeisterschaft bezwang der WM-Vierte von 2013, Polen, in einem wahren Thriller-Quarterfinal Russland mit 21:20 (11:9) Toren.

Handball WM 2015 Dänemark: Polen Thriller-Sieger über Russland - Foto: SPORT4Final
Handball WM 2015 Dänemark: Polen Thriller-Sieger über Russland – Foto: SPORT4Final

Im Semifinale trifft Polen nun auf die Niederlande (28:25-Sieger gegen Frankreich), gegen die es in der Vorrunde eine 20:31-Niederlage setzte.

Am SPORT4Final-Mikro waren:

Polens Coach Kim Rasmussen: „Wir haben mit Russland gegen die bislang beste Mannschaft des Turniers gewonnen. Seit dem Länderspiel in Leipzig gegen Deutschland haben wir uns als Team Schritt für Schritt gesteigert. Wir kämpfen als Mannschaft bis zum Umfallen und geben nie auf. Gegen Holland wird das eine ganz schwierige Aufgabe, aber wir wollen nun auch in diesem Jahr eine Medaille gewinnen.“

Karolina Kudlacz-Gloc: „Ich bin sehr müde und sehr stolz auf die Mannschaft. Was wir heute geleistet haben, waren noch die letzten 20 Prozent mehr, die wir eigentlich leisten können. Unsere starke Defensive hat wahrscheinlich auch das Match entschieden.“

Kinga Achruk: „Wir haben als Mannschaft gewonnen und werden im Semifinale wieder alles geben. Zu einer Mannschaft gehören alle Spielerinnen und natürlich auch die Torhüter, die heute überragend waren.“

Jean Brihault: „Es war ein fantastisches Match.“

Patrycja Kulwinska: „Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Wir sind schon wieder im Halbfinale und ich bin dabei. Es war ein wahnsinnig tolles Spiel.“

SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp im Palau St. Jordi in Barcelona
Frank Zepp im Palau St. Jordi in Barcelona

SPORT4Final LIVE und EXKLUSIV

SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp berichtet live ab dem Viertelfinale aus Dänemark sowie von den Finalspielen in Herning.

16.12.2015 – Live aus Herning / SPORT4Final / Frank Zepp:

Handball WM 2015 Dänemark: Quarterfinal mit Top-Matches

Handball WM 2015: Russland souverän, Frankreich im Thriller ins Quarterfinal

Handball WM 2015 – Zwischenruf: DHB-Frauen – Stagnation anstatt Entwicklung

Handball WM 2015: Dänemark, Niederlande und Rumänien im Viertelfinale

Handball WM 2015 Dänemark: Deutschland gegen Norwegen chancenlos

Handball WM 2015: Außenseiter Deutschland mit Sensation gegen Top-Favorit Norwegen?

Handball WM 2015 Dänemark: Der Weg des Weltmeisters

Handball-WM 2015 Dänemark: Deutschland vs. Norwegen im Achtelfinale

Handball-WM 2015 Dänemark: Norwegen souverän gegen Spanien

Handball-WM 2015: Deutschland mit erster guter Turnierleistung ins Achtelfinale

Handball-WM 2015: Ungarn dominierte Dänemark. Polen im Achtelfinale

Handball-WM 2015 Dänemark: Montenegro demontiert Ungarn

Handball-WM 2015 Dänemark: Deutschland vs. Brasilien mit vermeidbarer Niederlage

Handball-WM 2015 Dänemark: Deutschland souverän gegen Argentinien

Handball-WM 2015 Dänemark: Russland bezwingt Spanien in Crunchtime

Handball-WM 2015 Dänemark: Russland mit Sensationssieg über Norwegen

Handball-WM 2015 Dänemark: Deutschland erhielt Lehrstunde von Frankreich

Handball-WM 2015 Dänemark: Montenegro nur Remis gegen Serbien

Handball-WM 2007: Deutschlands Frauen mit Bronze

Handball-WM 2015 Dänemark: Topfavoriten – Olympia – Modus – TV-Frage

Handball-WM 2015 Dänemark: Deutschland – Sekt oder Selters? Auf dem „Hoffnungs-Weg“ ins Viertelfinale

Handball-WM 2015 Dänemark: Quo vadis Deutschland?

Handball EHF EURO 2016 der Männer im Januar 2016 aus Polen:

SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp berichtet ausführlich von den Spielen der deutschen Handball-Nationalmannschaft aus Wroclaw und den Finalspielen in Kraków.

Handball WM 2015 Dänemark: Polen Thriller-Sieger über Russland - Foto: SPORT4Final
Handball WM 2015 Dänemark: Polen Thriller-Sieger über Russland – Foto: SPORT4Final
[private]

Zur „Matchplayerin“ wurde von EHF-Präsident Jean Brihault Polens Torhüterin Weronika Gawlik gewählt, die in den letzten zehn Minuten allein fünf wichtige Bälle halten konnte.

Nach dem Ausscheiden des Titelverteidigers Brasilien war dies die zweite Sensation des WM-Turniers vor 8.000 Zuschauern in den Jyske Bank Boxen. Polen qualifizierte sich für das Halbfinale mit einem Thriller-Sieg über Russland, nachdem Polen große Teile des Spiels führte. Polen mit dem besseren Start bei 4:1 (9.), aber Russland schaffte schnell das 6:6 (19.). Polen ging wieder mit der fantastischen Monika Kobylinska in Führung. Diese Tendenz setzte sich nach der Pause fort, bis Russland fünf Tore in Folge zur eigenen 15:17-Führung (44.) erzielte. Wieder schlug Kobylinska zurück. Kapitänin Karolina Kudlacz-Gloc und nicht zuletzt Torhüterin Weronika Gawlik entschieden letztlich das Match in der Crunchtime.

[/private]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.