RB Leipzig mit Dominanz-Sieg über Borussia Dortmund

Fußball Bundesliga: RB Leipzig vs. Borussia Dortmund - Copyright: https://pixabay.com/de/photos/fußball-soccer-europe-europa-uefa-2697843/ - Lizenz: Pixabay Licence. Bild von planet_fox auf Pixabay.
Fußball Bundesliga: RB Leipzig vs. Borussia Dortmund – Copyright: https://pixabay.com/de/photos/fußball-soccer-europe-europa-uefa-2697843/ – Lizenz: Pixabay Licence. Bild von planet_fox auf Pixabay.

Fußball Bundesliga, 11. Spieltag: RB Leipzig vs. Borussia Dortmund.

In einer nicht hochklassigen Partie zweier Champions-League-Teilnehmer gewann RB Leipzig hoch verdient mit 2:1 (1:0) Toren gegen Borussia Dortmund. RasenBallsport kletterte auf den fünften Platz und der BVB blieb auf Rang zwei mit nunmehr vier Punkten Rückstand auf Bayern München.

RB Leipzig war dem BVB in spielerischer Hinsicht klar überlegen und besaß in Christopher Nkunku den entscheidenen „Matchplayer“. Borussia Dortmund agierte zu ideenlos sowie unstrukturiert im Offensiv-Bereich und zeigte Schwächen im Deckungsbereich. RasenBallsport hätte höher gewinnen müssen.

Fußball UEFA Champions League: RB Leipzig mit Glücks-Remis gegen Paris Saint-Germain

06.11.2021SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Fußball Bundesliga: RB Leipzig begann mit Ballbesitz-Strategie Dominanz auf Borussia Dortmund auszuüben. Die Partie war aber noch in der Abtastphase. RasenBallsport erspielte sich die erste sehr gute Doppelchance durch Nkunku und Szoboszlai (13.), die aber kläglich vergeben wurde. Nkunku mit zweiter guter Einzelaktion (17.). Dortmunds erster zärtlicher Angriffsversuch wurde in der 20. Minute registriert. De BVB offenbarte Schwierigkeiten im Spielaufbau. Nkunku wurde steil in die Nathstelle der BVB-Abwehr geschickt und sorgte mit seiner Schnelligkeit im Alleingang für die verdiente Leipziger Führung.

Dortmunds erster Eckball in der 35. Minute brachte die erste gefährliche Situation im RB-Strafraum durch Malen. Die Gäste kamen nun mit mehr Offensivdrang in die Leipziger Hälfte. Aber die in der ersten Halbzeit qualitativ bessere Mannschaft der roten Bullen ging nur mit einer 1:0-Führung in die Pause. Dortmund agierte zu pomadig und ideenlos. Ein Topspiel beider Teams konnte bislang nicht festgestellt werden.

RB Leipzig kam mit Angriffs-Druck aus der Kabine – Szoboszlai mit straffem Torschuss (50.). Dortmunds erster richtiger Nadelstich folgte in der 52. Minute: Simakan mit schlechtem Stellungsspiel und Reus wird steil geschickt. Der BVB-Ausgleich war mit zielgenauem Schuss nur „Formsache“. Dortmund wurde spielerisch stärker. Nkunku mit gefährlichem Kopfball nach Ecke (60.). Dortmund versuchte es nun mit stärkerem Gegenpressing. Dann wieder Nkunku als einziger wirklicher RB-Gefahrenherd mit einem Pfostenschuss (63.). Poulsen mit Gelb nach Foul an BVB-Torhüter Kobel (65.). Nach Nkunku-Eingabe erzielte aber dieser Poulsen das 2:1 für Leipzig.

Ein Hummels-Klopfball nach Brandt-Ecke in der 79. Minute sollte wieder ein Dortmunder Lebenszeichen sein. Mit viel Ballbesitz aber wenig Spielstruktur versuchte der BVB die Crunchtime zu gestalten, um noch den Ausgleich zu erzielen. Doch die Bemühungen mit schlechter Passgenauigkeit und zu wenig Spielübersicht waren erfolglos. RB Leipzig fuhr einen knappen, aber souveränen 2:1-Erfolg ein.

Statistik:

Fußball Bundesliga, 11. Spieltag, 06.11.2021, 18:30 Uhr:

RB Leipzig vs. Borussia Dortmund 2:1 (1:0)

Tore: 1:0 Nkunku (29.), 1:1 Reus (52.), 2:1 Poulsen (68.)

Start-Aufstellungen:

RB Leipzig (3-4-3): Gulacsi; Mukiele, Simakan, Gvardiol; Henrichs, Haidara, Adams, Angelino; Nkunku, Poulsen, Szoboszlai – Cheftrainer: Marsch

Borussia Dortmund (3-5-2): Kobel; Akanji, Hummels, Pongracic; Witsel; Bellingham, Brandt, Hazard, Meunier; Reus, Malen – Cheftrainer: Rose

Red Bull Arena Leipzig

Schiedsrichter: Felix Zwayer

Top-Beiträge:

SPORT4FINAL Best of

Widersprüchliche DHB-Signale für Vertragsverlängerung mit Henk Groener

Handball IHF Super Globe Finale 2021: SC Magdeburg Klub-Weltmeister

Handball DHB-Team: Neuanfang nach jahrelanger Stagnation

Handball Deutschland: Anspruch und Wirklichkeit. Das DHB-Dilemma

Olympia Tokio 2020 Handball: Gescheiterte DHB-Mission. Stagnation unter Alfred Gislason

Fußball EM 2021 UEFA EURO Kommentar: Deutschland – Mittelmaß statt Weltklasse

Fußball EM 2021: England erzwang Deutschland K.-O. im EURO-Achtelfinale

Fußball EM 2021 Kommentar: Deutschland – Stagnation, Fortschritt, Rückschritt

Handball Olympia Tokio: Alfred Gislasons Kern-Team Deutschland

Handball DHB Männer: Der Weltspitze ein Stück näher

Täve Schur, Deutschlands Sport-Legende, feiert 90. Geburtstag

DHB zwischen WM-Debakel und Olympia-Vision

Deutschland fehlt Weltklasse Performance

Kommentar: Deutschland von Weltklasse weit weg

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für Deutschland

Deutschlands WM-Debakel und Olympia-Gold-Vision

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für DHB-Team

Handball EM 2020: Deutschlands Frauen mit Stagnation

EHF EURO: Deutschland in Stagnations-Phase

Sport Aktuell

ZEPPI

Fußball Bundesliga Neustart – Ein fatales Signal

ZEPPI Top Beiträge

ZEPPI Sport News

Fußball Bundesliga Neustart – Das falsche Signal

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Handball Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Handball EM: Deutschlands Prädikate. Von Pekeler bis Gensheimer

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

ZEPPI Kolumne

Dialog mit meinem Enkel

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Kommentar verfassen