Timo Werner vom FC Chelsea verpflichtet

Beitrag teilen
Fußball UEFA Europa League, RasenBallsport Leipzig vs. Olympique Marseille - Timo Werner (RB Leipzig) - Foto: GEPA pictures/Sven Sonntag
Fußball UEFA Europa League, RasenBallsport Leipzig vs. Olympique Marseille – Timo Werner (RB Leipzig) – Foto: GEPA pictures/Sven Sonntag

Fußball Bundesliga Transfer: Der 24-jährige Top-Stürmer Timo Werner wechselt nach vier Jahren bei RB Leipzig zum englischen Spitzenklub FC Chelsea in die Premier League.

18.06.2020 – PM RBL / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Fußball Bundesliga Transfer: Timo Werner wechselt vorbehaltlich der noch ausstehenden medizinischen Untersuchung zum 01. Juli 2020 von RB Leipzig zum FC Chelsea in die englische Premier League. Der deutsche Nationalstürmer verlässt die Roten Bullen nach vier erfolgreichen Jahren und erhält bei den „Blues“ einen langfristigen Vertrag.

Über die Ablöse-Modalitäten wurde Stillschweigen vereinbart. Mit dem Wechsel nach London wird Timo Werner auch nicht mehr für RB Leipzig im nachgelagerten Champions-League-Turnier im August 2020 auflaufen.

Der 24-Jährige wechselte im Sommer 2016 vom VfB Stuttgart zu RB Leipzig und bestritt mit RBL alle bisherigen vier Spielzeiten in der Bundesliga. In 157 Pflichtspielen erzielte Timo Werner 93 Tore und bereitete 40 Treffer vor. Mit seinen Toren hatte der gebürtige Stuttgarter u.a. entscheidenden Anteil an der bislang zweimaligen Qualifikation zur UEFA Champions League, der Vizemeisterschaft 2017, dem Einzug ins DFB-Pokalfinale 2019 sowie den Sprung ins Viertelfinale der Champions League in dieser Saison.

Er war in allen vier Jahren bei RBL bester Torschütze des Klubs und ist mit seinen 93 Treffern zudem Rekord-Torschütze von RB Leipzig.

Zudem reifte der Torjäger in Leipzig zum Nationalspieler, wo er im März 2017 beim 1:0-Sieg gegen England sein Debüt feierte. Der pfeilschnelle Rechtsfuß bestritt bislang 29 A-Länderspiele und gewann 2017 mit dem DFB-Team als Torschützenkönig (drei Treffer) des Turniers den Confederations Cup.

Statements:

Timo Werner: „Ich hatte in Leipzig vier großartige Jahre. Ich kann mich nur bei allen bedanken, die es mir bei RB Leipzig von Anfang an immer leicht gemacht und mich vor allem auch in schwierigen Zeiten unterstützt haben: mein Team, die Trainer und Betreuer, die Mitarbeiter und vor allem auch unsere Fans. Wir haben gemeinsam sehr viel erreicht und ich konnte mich als junger Spieler hier perfekt weiterentwickeln und bin zum Nationalspieler geworden.

Der Verein hat sich in den vier Jahren zu einer Top-Adresse entwickelt und ich konnte zusammen mit RB Leipzig wachsen. Leipzig ist eine tolle Stadt, RBL ein spannender und attraktiver Klub. Beides wird fest in meinem Herzen bleiben und ich werde vieles vermissen.

Nun wage ich mich in die Welt-Metropole London. Für mich war klar, dass mein nächster Schritt ins Ausland gehen wird – das war immer schon mein Traum. Es ist also keine Entscheidung gegen RB Leipzig, sondern für meinen Traum, einmal in der Premier League – der stärksten Liga der Welt – zu spielen. Und nun bekomme ich die Chance, bei einem europäischen Top-Klub den nächsten Schritt zu gehen. Ich freue mich sehr auf dieses neue Abenteuer, die Atmosphäre und den Fußball in England.“

Oliver Mintzlaff: „Ich kenne Timo Werner schon viele Jahre und seine Entwicklung ist beispielhaft. Er kam als Stürmer-Talent 2016 zu uns nach Leipzig und hat hier den Sprung zu einem der besten Angreifer der Bundesliga gemacht. Sein Weg unterstreicht unsere Philosophie, junge Spieler mit großem Potenzial weiterzuentwickeln. Auf der einen Seite ist Timos Wechsel natürlich ein herber Verlust.

Auf der anderen Seite betrachten wir diesen Transfer auch als ein großes Kompliment für unseren jungen Verein und sind sehr stolz darauf, in wenigen Jahren einen internationalen Top-Stürmer geformt zu haben, der nun die Qualität für einen internationalen Top-Klub wie den FC Chelsea hat.

Wir haben immer betont, dass es für unser Business in Leipzig wichtig ist, auch Spieler zu verkaufen. Nur mit diesen Transfer-Erlösen können wir weiter Schritt für Schritt wachsen und RB Leipzig sukzessive international ausrichten. Die Verhandlungen mit den Verantwortlichen des FC Chelsea waren jederzeit sehr respektvoll, fair und konstruktiv. Wir wünschen Timo nun nur das Beste für seine Herausforderung in London.“

Markus Krösche: „Natürlich hätten wir Timo Werner sehr gern weiter bei RB Leipzig gesehen. Timo ist ein herausragender Stürmer mit einer überragenden Torquote und mit seinen Leistungen in den letzten Jahren hat er sich diese Chance erarbeitet und mehr als verdient. Einen Spieler wie Timo Werner kann man nicht sofort Eins-zu-Eins ersetzen und er wird sowohl sportlich auch als menschlich eine Lücke hinterlassen.

Unsere Aufgabe ist es nun, diese Lücke nach und nach zu schließen. Wir wünschen Timo für seine neue Herausforderung alles erdenklich Gute und freuen uns, wenn wir uns vielleicht irgendwann auf der internationalen Fußball-Bühne wiedersehen werden.“

Kurz-Profil: Timo Werner

Geburtsdatum: 06. März 1996 in Stuttgart

Alter: 24

Nationalität: Deutsch

starker Fuß: rechts

Größe: 1,81 Meter

Position: Mittelstürmer

Vereine:

07/2016 bis 06/2020: RB Leipzig

07/2002 bis 06/2016: VfB Stuttgart

Zahlen:

157 Pflichtspiele, 93 Tore, 40 Assists

Bundesliga: 125 Spiele, 76 Tore, 32 Assists

DFB-Pokal: 10 Spiele, 6 Tore, 3 Assists

UEFA Champions League: 14 Spiele, 7 Tore, 2 Assists

UEFA Europa League: 8 Spiele, 4 Tore, 3 Assists

Top-Beiträge:

ZEPPI

Fußball Bundesliga Neustart – Ein fatales Signal

SPORT4FINAL SPORT NEWSTop Beiträge:

Fußball Bundesliga Neustart – Das falsche Signal

DFL mit verspäteter Einsicht nach „Salami-Taktik“

Leichtathletik: EA-Präsident Svein Arne Hansen im SPORT4FINAL Interview

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

Alfred Gislason – Zum Erfolg verdammt ?

Sport Aktuell

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Keine Weiterentwicklung und Medaille

Deutschlands Prädikate. Von Pekeler bis Gensheimer

Domagoj Duvnjak im Video Interview

Der gescheiterte Handball Bundestrainer Christian Prokop

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

Handball WM 2021 Männer in Ägypten

Das Prokop Dilemma: Zwischen Anspruch und Wirklichkeit

ZEPPI Kolumne

Top Sport News Beiträge

Handball Deutschland: Benchmark Weltspitze. Messlatte Medaille

Handball Quali-Turnier in Berlin für Olympia 2020 Tokio

Dialog mit meinem Enkel

Deutschland bestand Benchmark-Test Niederlande nicht. Löw ist Fehlbesetzung

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Weltklasse in der Coaching Zone: Helle Thomsen und Henk Groener

Joachim Löw und der gescheiterte Neuanfang

SC DHfK Leipzig Krise: „Krachend daneben“ mit Michael Biegler

Alter Wein in neuen Schläuchen

Deutschlands Leichtathletik mit Sommermärchen. ARD und Merkel mit Gesichtsverlust

DFB ohne Neuanfang am sportlichen Abgrund

Joachim Löw und Oliver Bierhoff – Alles hat seine Zeit

Causa Christian Prokop: Das falsche Signal für die Handball WM 2019 in Deutschland

Handball WM 2017 Deutschland: Biegler Ladies mit Stagnation statt WM-Medaille

Handball WM 2017 Deutschland: Susann Müller. Michael Bieglers kritikwürdige Personalpolitik

HC Leipzig – Insolvenz: Kommentar zum Untergang des Rekordmeisters

TIME Sport NewsTop Beiträge:

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Deutschlands Prädikate. Von Pekeler bis Gensheimer

Domagoj Duvnjak im Video Interview

Der gescheiterte Handball Bundestrainer Christian Prokop

Handball WM 2021 Männer in Ägypten

Das Prokop Dilemma: Zwischen Anspruch und Wirklichkeit

ZEPPI Kolumne

Top Sport News Beiträge

Handball Deutschland: Benchmark Weltspitze. Messlatte Medaille

Handball Quali-Turnier in Berlin für Olympia 2020 Tokio

Dialog mit meinem Enkel

Deutschland bestand Benchmark-Test Niederlande nicht. Löw ist Fehlbesetzung

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Weltklasse in der Coaching Zone: Helle Thomsen und Henk Groener

Joachim Löw und der gescheiterte Neuanfang

SC DHfK Leipzig Krise: „Krachend daneben“ mit Michael Biegler

Alter Wein in neuen Schläuchen

Handball EM 2020 Schweden Norwegen Österreich

Handball WM 2019 Japan

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.