Belgien drehte Super-Match gegen Japan


Fußball WM 2018 Russland: Rostov Arena - Foto: FIFA
Fußball WM 2018 Russland: Rostov Arena – Foto: FIFA

Fußball WM 2018 Russland: Belgien drehte einen 0:2-Rückstand gegen Japan in einen 3:2-Erfolg mit dem letzten Angriff in der 94. Minute und steht im Viertelfinale Brasilien gegenüber.

Fußball WM Achtelfinale, Rostov Arena: Belgien musste großen Widerstand Japans in spielerischer und kämpferischer Hinsicht brechen und agierte lange nicht wie der große Favorit im Match. Am Ende waren die individuellen Fähigkeiten in der Crunchtime ein wenig höher auf belgischer Seite.

Kevin de Bruyne: „Ich denke, du hast immer schwierige Momente im Fußball. Wir mussten machen, was wir machen müssen. Wir wissen was kommt und wir gucken nach vorn. Wer Weltmeister werden will, muss alles gewinnen.“

Belgien verdiente Bronze gegen England

Belgien stürzte Top-Favorit Brasilien

Achtelfinale:  

England gegen Kolumbien im Elfer-Drama vorn

Schweden verdienter Sieger gegen die Schweiz

Brasilien dominierte Mexiko

Kroatien siegte im Elfer-Krimi gegen Dänemark

Igor Akinfeev Held von Luzhniki. Russland im Viertelfinale

Frankreich mit erstklassiger Team-Gala gegen Argentinien

Uruguay bezwang Portugal mit Effizienz und Kampf

Gruppen:

Kolumbien vor Japan in Gruppe H im Achtelfinale

Belgien vor England in Gruppe G im Achtelfinale

Deutschland – Die Mannschaft:

Joachim Löw und Deutschlands Untergang ohne Team sowie Qualität

Jahrhundert-Demütigung. Joachim Löw „Ich trage die Verantwortung.“

Deutschland ausgeschieden. Pleite gegen Südkorea

Weg zum WM-Titel. Achtelfinale bis Finale

Causa Claudia Neumann und öffentlich-rechtliche Qualität

Fußball WM 2018: Ranking in den Vorrunden-Gruppen

Deutschland – Noch keine Weltmeister Performance

Deutschland mit Dusel-Sieg gegen Schweden

Aufstellung vs. Einstellung – Deutschland muss gegen Schweden liefern

Komfortzone: Brennt Joachim Löw noch für WM-Titel und die Mannschaft?

Manuel Neuer zur Team-Krise „Es gibt keine Spaltung“

Mats Hummels: „Wie gegen Saudi Arabien gespielt“

Schweden mit Arbeitssieg gegen Südkorea

Schwaches Deutschland unterlag verdient Mexiko

Deutschland mit Draxler und Özil gegen Mexiko

Überblick:

Fußball WM 2018 SPORT4FINAL Beiträge

Fußball Weltmeisterschaft 2018 Russland

Fußball WM 2018 Russland

Favoriten:

Frankreich / Argentinien / Brasilien / Portugal / England / Spanien / Deutschland

WM-Spielpläne:

Gruppe A / Gruppe B / Gruppe C / Gruppe D / Gruppe E / Gruppe F / Gruppe G / Gruppe HK.-O.-Runde: Achtelfinale bis WM Finale

BLICK-Zurück: Fußball WM 2014 Brasilien

Maracana-Finale: Deutschland ist Fußball-Weltmeister 2014

Lionel Messi, James Rodriguez, Manuel Neuer sind die besten WM-Fußballer

Vierter Weltmeister-Stern für Deutschland nach genialem Götze-Moment. Lionel Messi mit „Goldenem Ball“

02.07.2018 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Fußball WM 2018 Russland: 

1. Halbzeit: Eine spannende und ausgeglichene Begegnung. Favorit Belgien ist zwar tonangebend mit mehr Ballbesitz und den besseren Chancen, aber Japan hielt offensiv wie defensiv akkurat dagegen und besaß in der ersten und vorletzten Minute eine gute Tormöglichkeit. Belgien mit zu unpräzisem Angriffsspiel und wenig Konsequenz im Strafraum. Romelu Lukaku und Eden Hazard „hängen in der Luft“. Japan zeigte sich im Umkehrspiel auch gefährlich. Ballbesitz 55:45 Prozent. Torschüsse 10:4. Pass-Genauigkeit 86:84 Prozent.

2. Halbzeit: Eine wahnsinnig gute Hälfte mit einem glücklichen Sieger Belgien, das einen 0:2-Rückstand mit dem letzten Angriff in der 94. Minute nicht nur drehte sondern auch vor der drohenden Verlängerung noch gewann. Japans Doppelschlag innerhalb von vier Minuten war zu diesem Zeitpunkt spielerisch verdient. Aber Belgien kam glücklich mit einem Kopfball-Anschluss-Treffer zurück und glich 5 Minuten später aus. Belgien hätte per Doppelchance in der 86. Minute (Lukakus Kopfball aus 6 Metern wurde vom japanischen Torhüter entschärft) den Sack zu machen können. Japan besaß in der Nachspielzeit zwei Großchancen. Aus einem japanischen Eckball entwickelte sich das belgische Sieg-Tor über Torhüter Courtois und de Bruyne im schnellen Umschaltspiel. Ballbesitz 56:44 Prozent. Torschüsse 24:11. Pass-Genauigkeit 87:83 Prozent.

Stimmen (ZDF):

Kevin de Bruyne: „Ich denke, du hast immer schwierige Momente im Fußball. Wir mussten machen, was wir machen müssen. Wir wissen was kommt und wir gucken nach vorn. Wer Weltmeister werden will, muss alles gewinnen.“

Statistik: Achtelfinale

Belgien vs. Japan 3:2 (0:0)

Tore: 0:1 Genki Haraguchi (48.), 0:2 Takashi Inui (52.), 1:2 Jan Vertonghen (69.), 2:2 Marouane Fellaini (74.), 3:2 Nacer Chadli (90.+4)

Man of the Match: Kevin de Bruyne

Start-Aufstellungen:

Belgien: Thibaut Courtois; Jan Vertonghen, Vincent Kompany, Toby Alderweireld; Axel Witsel, Kevin de Bruyne, Yannick Carrasco, Thomas Meunier; Dries Mertens, Eden Hazard; Romelu Lukaku

Japan: Eiji Kawashima; Hiroki Sakai, Maya Yoshida, Gen Shoji, Yuto Nagatomo; Makoto Hasebe, Gaku Shibasaki; Genki Haraguchi, Shinji Kagawa, Takashi Inui; Yuya Osako

Mehr zum Thema Fußball Weltmeisterschaft 2018:

Igor Akinfeev musste zur Doping Kontrolle

Schwaches Deutschland unterlag verdient Mexiko

Ronaldos Dreier sicherte Portugals Remis

CNN-Interview mit Ronaldo: „Neymar ist Brasiliens größte Hoffnung“

Deutschland zur „Titel-Mission“ in Russland eingetroffen

Deutschland und Frankreich Top-Favoriten

Deutschland als Turniermannschaft zur „Mission Gold“ ?

Deutschland in schwacher WM-Form gegen Saudi-Arabien

Russland: Spielplan und FIFA Prämien

Deutschland führt FIFA Weltrangliste an

FIFA-Präsident Gianni Infantino im Video-Interview

Deutschland unterlag Österreich bei Neuer-Comeback


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.