Fußball WM 2018: Deutschland und Frankreich Top-Favoriten

  • 19
  •  
  •  
  • 9
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    28
    Shares

Fußball WM 2018 Russland: Lionel Messi - Argentinien - Ankunft in Moskau am 9. Juni 2018 – Foto: FIFA
Fußball WM 2018 Russland: Lionel Messi – Argentinien – Ankunft in Moskau am 9. Juni 2018 – Foto: FIFA

Fußball WM 2018 Russland: In zwei Tagen beginnt die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft.

Fußball WM: Es könnte eine der spannendsten und hochklassigsten WM werden. Da es nicht bei jedem Championat ein Jahrhundert-Match wie zwischen Deutschland und Brasilien 2014 geben kann, scheint aber die Breite der möglichen Titelanwärter in diesem Jahr größer denn je zu sein.

Aus Sicht der SPORT4FINAL-Redaktion ragen fünf Nationen aus dem Kreis der zehn möglichen Teams der erweiterten Weltspitze heraus: Vom europäischen Kontinent Deutschland, Frankreich und Spanien sowie aus Südamerika der Rekord-Weltmeister Brasilien und Argentinien. Selbst den 2016er Europameister Portugal mit Welt-Fußballer Cristiano Ronaldo sollte man nicht aus dem Favoritenkreis streichen.

Fußball WM Finale: Hugo Lloris „Wir müssen das perfekte Spiel machen.“

Frankreich durch Match-Kontrolle über Belgien ins WM-Finale

Frankreich souverän über Uruguay ins WM-Halbfinale

Causa Joachim Löw und DFB – Der fatale Neuanfang nach WM-Blamage

Fußball WM 2018 Viertelfinale mit Top-Favoriten Frankreich und Brasilien

Komfortzone DFB Bundestrainer geht für gescheiterten Joachim Löw weiter

Frankreich mit erstklassiger Team-Gala gegen Argentinien

Deutschlands Untergang ohne Team und Qualität

Überblick:

Fußball WM 2018 SPORT4FINAL Beiträge

Fußball Weltmeisterschaft 2018 Russland

Fußball WM 2018 Russland

Favoriten:

Frankreich / Argentinien / Brasilien / Portugal / England / Spanien / Deutschland

WM-Spielpläne:

Gruppe A / Gruppe B / Gruppe C / Gruppe D / Gruppe E / Gruppe F / Gruppe G / Gruppe HK.-O.-Runde: Achtelfinale bis WM Finale

BLICK-Zurück: Fußball WM 2014 Brasilien

Maracana-Finale: Deutschland ist Fußball-Weltmeister 2014

Lionel Messi, James Rodriguez, Manuel Neuer sind die besten WM-Fußballer

Vierter Weltmeister-Stern für Deutschland nach genialem Götze-Moment. Lionel Messi mit „Goldenem Ball“

12.06.2018 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Fußball WM 2018 Russland:

Frankreich startet als Vize-Europameister 2016 und Viertelfinalist der Weltmeisterschaft 2014, gegen Deutschland verloren, in die Titelkämpfe. Chefcoach Didier Deschamps kommt mit einem Kader großer individueller Klasse nach Russland. Namen wie Pogba, Griezmann, Mbappe und Dembele halten eine hohe Erwartungshaltung bei den eigenen Fans aufrecht. Sollte Deschamps aus diesen Stars eine Mannschaft mit großem Kampfgeist und Crunchtime Feeling bilden, dürfte die Equipe Tricolore nach 2006 wieder eine ernsthafte Chance auf den Titel haben.

Der Cheftrainer könnte auch nach Mario Zagallo und Franz Beckenbauer der dritte Fußballer werden, der die Trophäe als Trainer und Spieler gewinnt. Top-Star des französischen Teams ist Antoine Griezmann, der als MVP bei der UEFA EURO 2016 ausgezeichnet wurde und im Finale der UEFA Europa League erneut mit Atletico Madrid siegte. Griezmann ist dynamisch und beweglich sowie ein schneller Stürmer von Les Bleus.

Deutschland besitzt eine doppelt schwere Aufgabe: Zum einen ist eine Titelverteidigung erst zweimal in der WM-Geschichte durch Italien 1938 und Brasilien 1962 gelungen. Auf der anderen Seite befindet sich die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw vor der Weltmeisterschaft im Formtief. Die „Erdogan-Affäre“ von Ilkay Gündogan und Mesut Özil belastet zusätzlich die Team-Atmosphäre.

Aber Deutschland hat eine Turniermannschaft und scheint zumindest von der Personaldecke noch stärker als das Team besetzt, welches vor vier Jahren den Titel gewann. Der Sieg beim FIFA Konföderationen-Pokal 2017 mit jungen Spielern wie bspw. Timo Werner von RB Leipzig bewies, dass die Mannschaft zur Titelverteidigung in der Lage ist. Als Schlüsselspieler der deutschen Mannschaft gilt Toni Kroos, der mit Real Madrid das Sieg-Tripple in der UEFA Champions League schaffte. Kroos ist die Schaltzentrale im defensiven Mittelfeld mit reichlich Torgefahr und ein Führungsspieler, der die Löw-Truppe mitreißen kann.

Spanien scheint das frühe Ausscheiden als Titelverteidiger bei der WM 2014 verkraftet zu haben und zu großer Form in Russland aufzulaufen. Die gute personelle Mischung im Team zwischen den Helden, die zwischen 2008 und 2012 drei aufeinanderfolgende große Titel gewannen, und einer neuen Generation von aufstrebenden Spielern könnte für Chefcoach Julen Lopetegui die perfekte Zusammensetzung sein.

Herausragende Leistungen in der WM-Qualifikation und in den Freundschaftsspielen danach bewiesen, dass Spanien im hohen Leistungsbereich wieder angekommen ist. Schlüsselspieler David Silva mit weit über 100 Länderspielen war ein Mitglied der goldenen Generation Spaniens. Nunmehr im Alter von 32 Jahren ist er einer der unangefochtenen Stars des Teams. Mit glänzenden Leistungen und fünf Toren in der Qualifikation zementierte Silva seinen Stammplatz im Team.

Fußball WM 2018 Russland: Neymar - Brasilien - Ankunft in Sotchi am 11. Juni 2018 – Foto: FIFA
Fußball WM 2018 Russland: Neymar – Brasilien – Ankunft in Sotchi am 11. Juni 2018 – Foto: FIFA

Rekord-Weltmeister Brasilien gehört seit eh und jeh zu den Favoriten auf den WM-Titel. Ein Team unter der neuen Führung von Chefcoach Tite scheint wieder zu außergewöhnlichen Leistungen fähig. Auch Deutschland wurde im Frühjahr 2018 in München in der Vorbereitung bezwungen. Das 7:1-Trauma bei der Heim-WM 2014 ist ausgetrieben. Gabriel Jesus, der Torschütze in München, Alisson und Coutinho sind seit der letzten Weltmeisterschaft ebenfalls bekannt und zählen zu den herausragenden Spielern in einem starken und ausgewogenen Selecao-Kader.

Der Top-Spieler von 2014 wird auch wieder 2018 eine Hauptrolle spielen: Neymar von Paris Saint-Germain. Als Brasiliens „Aushängeschild“ im Februar eine Fußverletzung erlitt, bangte ein ganzes Land. Aber Neymar, der mit 26 Jahren bereits 54 Tore für sein Land erzielte und Romario, Ronaldo und Pele in der ewigen Bestenliste immer näher rückt, ist nun wieder topfit für die Weltmeisterschaft.

Argentinien als zweifacher Weltmeister und Vize von 2014 scheint mit einem in die Jahre gekommenen Kader nicht als absoluter Top-Favorit zu gelten. Im Finale von Rio de Janeiro zumindest in der regulären Spielzeit dem Titel etwas näher als Deutschland, spielte das argentinische Team keine überzeugende WM-Qualifikation. Aber das Team wird wieder ein kompakt agierendes Defensiv-System auf den Platz bringen und versuchen, die Matches in „minimalistischer Form“ zu gewinnen. Sollte die, etwa wie Deutschland im WM-Vorfeld, formschwache Mannschaft in den Sieg-Flow gelangen, könnte wieder das Halbfinale erreicht werden.

Für den Titel sollte es nach SPORT4FINAL-Ansicht in diesem Jahr auch nicht reichen. Obwohl es sicherlich für einige Top- und Alt-Stars mit dem Superstar Lionel Messi die letzte Chance zum Weltmeister-Titel ist. Um den 31-jährigen Messi, MVP von Brasilien 2014, wird sich wieder vieles drehen. Eine argentinische Überraschung ist dennoch möglich.

Mehr zum Thema Fußball Weltmeisterschaft 2018:

Komfortzone: Brennt Joachim Löw noch für WM-Titel und die Mannschaft?

Fußball WM 2018: Schwaches Deutschland unterlag verdient Mexiko

Fußball WM 2018. Deutschland als Turniermannschaft zur „Mission Gold“ ?

Deutschland in schwacher WM-Form gegen Saudi-Arabien

Fußball WM 2018 Russland: Spielplan und FIFA Prämien

Deutschland führt FIFA Weltrangliste an

Fußball WM 2018: FIFA-Präsident Gianni Infantino im Video-Interview

Fußball WM 2018: Die DFB Mannschaft ist „United by football“

Fußball WM 2018: Joachim Löw „Manuel Neuer hat gute Form erreicht“

Deutschland unterlag Österreich bei Neuer-Comeback

Deutschland – Vorläufiger 27er Kader für Fußball Weltmeisterschaft 2018 in Russland

Joachim Löw und Oliver Bierhoff verlängern beim DFB


  • 28
    Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.